2017

DBG-LAUFTREFF BEIM RATINGER NEUJAHRSLAUF

Insgesamt 30 Schüler, Eltern und Lehrer starteten in diesem Jahr zum ersten Mal in einer gemeinsamen Laufgruppe beim Ratinger Neujahrslauf. In tollen pinken Shirts, die von Eltern und der Schulleitung gesponsert waren - der Förderverein übernahm die Startgelder für die Schüler,  repräsentierten sie unter Leitung der Organisatoren Chantal Gobrecht, Saskia Neumann und Carina Hildesheim das DBG durchaus erfolgreich. Auch wenn es nicht unbedingt um Bestzeiten ging, so war dieses Laufevent als Gemeinschaftsaktion des DBGs eine gelungene Aktion, die allen Beteiligten so viel Freude gemacht hat, dass einer Wiederholung im nächsten Jahr nichts im Wege steht!

Der Lauf-Treff freut sich außerdem immer über neue Läuferinnen und Läufer, die Lust haben, am wöchentlichen Training, dienstags um 16 Uhr, teilzunehmen. Es gibt sowohl Anfänger- als auch Fortgeschrittenen-Gruppen, damit jeder in seinem Tempo laufen kann!

JAHRESBRIEF 2017 DES FÖRDERVEREINS

Liebe Eltern und liebe Schülerinnen und Schüler! Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

das Jahr neigt sich dem Ende zu und so ist es auch für uns als Förderverein Zeit, Rückschau auf das Jahr 2017 zu halten. 

Es ist uns ein großes Bedürfnis Ihnen allen DANKE zu sagen! Danke für die Mitgliedschaft im Förderverein, Danke für alle Zeit der Unterstützung bei den Veranstaltungen für die Kinder, Danke für das Spenden, das Backen und die vielen Handgriffe, die hier unerwähnt sind. Ein großes Dankeschön an Euch, liebe Schülerinnen und Schüler, die ihr die Feste mitvorbereitet und viel Zeit und Liebe in die Veranstaltungen investiert habt. Deshalb möchten wir einige Projekte beispielhaft herausheben.

In diesem Jahr gab es zwei Musikabende; einen der Unterstufe mit den beiden Streicherklassen, die durch den Förderverein mit den Instrumenten ausgestattet werden konnten – und einen der Oberstufe. Beide Musikabende waren großer Hörgenuss, abwechslungsreich und sehr unterhaltsam.

Durch eine zusätzliche großzügige Einzelspende konnten wir neben den jährlich und quasi traditionell geförderten Projekten auch besondere Themen angehen.

Die Schüler, die die „Technik“ des PZ steuern, haben ein neues Laptop erhalten, damit immer der richtige Ton und das richtige Bild ankommt.

Grundsätzlich werden wir in Zukunft die Methodentage stärker fördern. In diesen Genuss kommt ganz sicher jede Schülerin und jeder Schüler.

Das nächste größere Projekt ist die Anschaffung von Geräten für den Physikunterricht.

Gastgeschenke für den Schüleraustausch, Blumenschmuck der Abiturfeier, Unterstützung der Skifreizeit und der SV-Fahrt und natürlich das Willkommen unserer neuen 5. Klassen ist uns – wie jedes Jahr – ein Anliegen gewesen.

Besonders wollen wir noch einmal allen Eltern danken, die das Projekt „Toilettenaufsicht“ finanziell unterstützt haben. Wir finden es besonders wichtig, dass alle Schüler eine saubere Toilette im Ganztag vorfinden. Deshalb möchten wir Sie an dieser Stelle noch einmal an die 12 Euro (wer möchte, auch gern mehr) pro Kind/pro Schuljahr erinnern.

Ein zukünftiges Projekt wird die Verbesserung des Schulhofs hinsichtlich Spiel- und Sitzmöglichkeiten sein. Da dies nur mit erheblichem finanziellen Aufwand zu realisieren ist, möchten wir Sie an dieser Stelle bereits um Sonderspenden bitten. Wer zudem Firmen kennt, die sich an diesem Projekt beteiligen möchten, kann uns gern ansprechen. Wir benötigen jegliche (finanzielle) Unterstützung.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen im Jahr 2018 und wünschen Ihnen und Ihren Familien eine gemütliche restliche Adventszeit, ein fröhliches Weihnachtsfest und natürlich ein gesundes und rundum gutes neues Jahr 2018!

Herzliche Grüße, Ihr Förderverein des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums 

Die IBAN-Nummer zur Überweisung von Sonderspenden oder auch für die 12 Euro (Jahresentgelt Servicekräfte „Toilettenaufsicht“) ist: DE42 3345 0000 0042 3680 68

Bienvenu à Ratingen

Aktuell  verbringen 14 junge Franzosen von unserer Partnerschule in Château-Gontier mit ihren beiden Lehrerinnen eine Woche am DBG. Am Mittwoch standen nach der Teilnahme am Unterricht gemeinsame Sprachanimation mit den deutschen Partnern und Eislaufen auf dem Programm. Gestern ging es nach Aachen, wo Dom und Weihnachtsmarkt zu einen abwechslungsreichen Tag einluden. Heute besucht die Gruppe den Aquazoo in Düsseldorf, bevor das Wochenende in den Familien ansteht.  Am Montag  rundet ein Ausflug nach Köln den Aufenthalt  ab.

Exkursion des Religionskurses EF zur Ausstellung "Kirchenschätze"

Die Geschichte der Reformation in Ratingen ist Thema der Ausstellung, die der Kurs Evangelische Religion der Jahrgangsstufe EF am 5.12.17 im Museum Ratingen besuchte.

Bereits Anfang des 16. Jahrhunderts lebten in Ratingen lutherische Christen und eine reformierte Gemeinde nach Calvin gründete sich schon 1570. Die Herzöge blieben allerdings katholisch, so dass der evangelische Glaube nicht offen praktiziert wurde, obwohl die Mehrheit der Bürgerschaft ihm zeitweise angehörte.

Vielen Dank an die Museumsleiterin Frau Dr. Alexandra König, die den Kurs kompetent durch diese kulturhistorische Ausstellung führte und verschiedene Exponate wie Altargeschirr, Bibelausgaben, Orgelpfeifen etc. anschaulich erläuterte.

Vorlesewettbewerb 2017

Herzlichen Glückwunsch, liebe Luisa!

Unsere Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs 2017 heißt Luisa Stegner, 6b. Sie wird uns im Januar 2018 auf Stadtebene vertreten. Das DBG freut sich über ihren gelungenen Vortrag und wünscht ihr viel Erfolg in der nächsten Runde.

Weihnachtsmarkt im Stadtteil West

Bei winterlich kaltem, gleichwohl schönem Wetter, fand am 2.12. der Stadtteilweihnachtsmarkt auf dem Schulhof der Erich-Kästner-Schule statt. Das DBG beteiligt sich traditionell mit einem Stand und die Jahrgangsstufe Q2 sorgte für die Beköstigung der zahlreichen Gäste (sowie für eine Aufbesserung ihrer Abikasse). Viele Eltern und Schüler vom DBG kamen zum Auftritt unserer Big- Band, die unter Leitung von Herrn Otto weihnachtliche und andere Songs präsentierte und damit eine tolle Stimmung erzeugen konnten.

Diff-Kurs Nawi erkundet Nanowelten

Für den Differenzierungskurs „Naturwissenschaften“ der 9. Klasse ging es am 29.11. in das Evonik-Schülerlabor der Universität Duisburg/Essen. Bereits zuvor hatten sie im Unterricht im Rahmen des übergeordneten Themas Biophysik verschiedene bildgebende Verfahren wie das bekannte Mikroskopieren oder die Funktionsweise eines Röntgen-, CT- oder MRT-Geräts besprochen. Hierzu konnten die Schüler/innen sich nun die nötige Praxis u.a. mit einem Elektronenrastermikroskop aneignen, womit sich Größenordnungen von bis zu 1(Haifischhaut, Diamantoberfläche,...) erkennen lassen.

Insgesamt beeindruckte der Forschungsbereich der Nanotechnologie die Schüler/innen sehr: Insbesondere auch der Lotuseffekt, dessen selbstreinigender Mechanismus bereits bei vielen Alltagsgegenständen eine Rolle spielt.

Für die Schüler/innen war es neben der oft vielen Theorie im Unterricht eine gelungene Abwechslung, bei der sie außerdem zum ersten Mal etwas Uni-Luft schnuppern durften.

Tag der offenen Tür 2017: Ein voller Erfolg!!!

Viele Eltern und ihre Kinder besuchten das DBG am Tag der offenen Tür, um sich über die Schule und ihr Konzept zu informieren. Dabei hatten sie auch die Gelegenheit beim Schnupperunterricht (Foto: Mathematik bei Frau Gobrecht) in unterschiedlichen Fächern von den Lehrern einen ersten Eindruck zu gewinnen und im persönlichen Gespräch Fragen zu klären. Die Viertklässler waren engagiert dabei und konnten so z. B. ihre ersten Erfahrungen mit den Fächern Französisch oder Latein machen. In der einen Sporthalle gab es den Circus Pfiffikus zum Mitmachen, in der anderen konnten die Schüler, die vielleicht im Sommer die neuen Fünftklässler sind, gemeinsam mit DBG-Schülern Fußball spielen. Zusätzlich zu dem Bereich Schule und Unterricht bot sich im Pädagogischen Zentrum für interessierte Eltern die Möglichkeit, die zur Zeit am DBG stattfindende Ausstellung "Frieden geht anders! Aber wie?", zu besuchen.

Lange Nacht der Mathematik

In der Nacht von Freitag (24.11.) auf Samstag (25.11.) fand am DBG die traditionelle Mathematiknacht statt. 19 Schüler/innen der Stufen 9 bis Q2 und vier Lehrer/innen knobelten sechs Stunden an schwierigen Aufgaben und rechneten danach zuhause weiter.

Vielen Dank an den Schulleiter für die spendierte Pizza zwischendurch!

Methodentage 2017

Mit Altbewährtem aber auch einigen neuen Themen präsentierten sich die Methodentage 2017. So kam z.B. das neue Projekt Selbstbehauptung und Selbstverteidigung bei den Schülern der Jgst. 6 sehr gut an. Dieses wurde von Iris Meisenbacher vom BEKuG, dem Trainingsinstitut und Gesundheitszentrum für Selbstverteidigung und Sicherheit in Ratingen, geleitet. Ebenso beschäftigte sich die Jgst. 9 das erste Mal auf den Methodentagen mit dem Thema Aids. Zu diesem Zweck besuchte jede Klasse an einem der drei Tage die Aids-Hilfe in Essen oder Düsseldorf und hatte dort die Möglichkeit, selbst mit Betroffenen zu sprechen. Auch der Laborführerschein war bei den Schülern und Schülerinnen wieder sehr beliebt, dort erklärte u. a. die neue Lehrerin Frau Balzer den Schülern den Umgang mit dem Bunsenbrenner. Ein weiteres neues Thema war eine Einführung in Textverarbeitung und Layout in der Jgst.8, geleitet von Herrn Ballhausen und Frau Boughaled.

"Planet-for-the-Planet"

„Plant-for-the-Planet“ - Unsere Botschafterinnen für Klimagerechtigkeit

Anna Concellón, Jona Holzmann und Luisa Stegner aus der 6b wurden am Samstag, den 11.11.2017 am Konrad-Heresbach-Gymnasium in Mettmann in einer Plant-for-the-Planet Akademie zu Botschafterinnen für Klimagerechtigkeit ausgebildet und ernannt.

Der 11.11.2017 steht für diese jungen Klimaschützerinnen nicht für die 5. Jahreszeit sondern hochaktuell ganz im Zeichen der gleichzeitig stattfindenden COP 23 Weltklimakonferenz in Bonn und die Erkenntnis: Junge Retter braucht die Welt!

Die weltweit tätige Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet hat am 11. November 2017 am Konrad-Heresbach-Gymnasiumeinen kostenlosen Aktionstagzur Klimakrise angeboten. Diese  Initiative, die vor genau 10 Jahren von dem damals 9-jährigen Felix Finkbeiner gegründet wurde, ist mit ihren Akademien als offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Felix entwarf am Ende des Referats die Vision, die Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. In den darauf folgenden Jahren entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Heute setzen sich in mehr als 100 Ländern über 100.000 Kinder mittels Vorträgen für eine Gesamtreduktion der CO2-Emissionen und für Klimagerechtigkeit ein.

Wir gratulieren unseren Schülerinnen, die sich mit 70 anderen Teilnehmern aus ganz NRW zwischen 10 und 12 Jahren mit den Ursachen und Folgen der Klimakrisebeschäftigt und gerne ihren freien Samstag ganztägig investiert haben. 

Schulsanitätsdienst am DBG

Neu am DBG ist der Schulsanitätsdienst. Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und EF kümmern sich um euch.

 

Wann? Wenn ihr euch verletzt, plötzlich erkrankt oder verunfallt.

Die Ausbildung der Schüler in Erster Hilfe findet am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium auf freiwilliger Basis als Arbeitsgemeinschaft statt, und zwar ungefähr alle 14 Tage in einer Doppelstunde am Nachmittag. Sie wird geleitet von dem Betreuungslehrer Herr Brinkmann, der beim DRK die Lehrbefähigung in Erster Hilfe erworben hat. Teilnehmen können SchülerInnen ab der 8. Klasse, die nach ihrer Ausbildung zusammen mit den erfahrenen Schulsanitätern als Ersthelfer eingesetzt werden. Die SchülerInnen sind hoch motiviert beim Erlernen der Ersten Hilfe und können in Notfällen sicher agieren.

Was leistet der Schulsanitätsdienst?

-        Die Unterrichtsinhalte können direkt in praktisches Handeln umgesetzt werden.

-        Die Jugendlichen lernen soziale Verhaltensweisen und entwickeln mehr Verantwortung für ihre Mitschüler/innen.

-        Das (soziale) Klima an der Schule wird positiv beeinflusst.

-        Die Erfahrung, helfen zu können, trägt bei den Schüler/innen zur Entwicklung eines stärkeren Selbstbewusstseins bei.

-        Das Gefahrenbewusstsein wird gefördert; dadurch können Unfälle vermieden werden.

-        Die Schüler/innen bekommen die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren und eine sinnvolle Form der Freizeitbeschäftigung kennen zu lernen.

-        Es gibt Schüler/innen, die sich auch in ihrer Freizeit in den Jugendorganisationen der Hilfsdienste engagieren


Verantwortlicher Lehrer: Hr. Brinkmann

 

Aufgaben der Schülerinnen und Schüler:  1.Hilfe leisten

dazu gehört:

- Situation bewerten und entsprechend handeln (wenn notwendig, Sekretariat informieren)

- Betreuung von kranken, verletzten, verunfallten Schülerinnen und Schülern

- Versorgung von Wunden,

- an jedem Schulalltag, bei Schulveranstaltungen und Ausflügen immer bereit stehen Sicherheit geben

- Benutzung des automatisierten externen Defibrillatoren (AED)

- das Material pflegen und warten: Reinigung der Liegen durch Desinfizieren, Verbandmaterial auffüllen, etc.

- auf Gefahrenquellen in der Schule hinweisen und zu deren Beseitigung beitragen.

Fairtrade day 2017

Das DBG möchte Fairtrade Schule werden und aus diesem Grund fand am 27.09. der erste Fairtrade Day am DBG statt. Damit wäre unsere Schule die erste Schule in Ratingen, die sich so nennen dürfte. Neben dem DBG ist auch die Stadt Ratingen auf dem Weg zur Fairtrade Stadt und so ist es nicht verwunderlich, dass Frau Steinhäuser, die für die Stadt Ratingen dieses Projekt organisiert, an diesem Tag unserer Schule einen Besuch abstattetete. Jede Klasse wurde an diesem besonderen Tag in einer Unterrichtsstunde in dieses Thema eingeführt und verbrachte zusätzlich dazu eine Stunde im Cafeteria, wo z. B. Fairtrade Nahrungsmittel verkostet werden konnten. 

Hier geht es zum ausführlichen Artikel und zum Bericht der RP!

Sportfest 2017

Glück gehabt! Der Wettergott war uns dieses Jahr wieder einmal gnädig gestimmt, als es mit dem Beginn der diesjährigen Bundesjugendspiele zu regnen aufhörte. Wenn auch erst ganz am Schluss die Sonne schien, ließ sich doch niemand von den kühlen Temperaturen schrecken und alle beteilgten Schüler/innen und Lehrer/innen waren mit vollem Einsatz und großem Spaß dabei.

Hier noch ein paar schöne, sportliche Fotos!

 
 

Die Sieger der Staffelläufe 2017 sind: Kl. 5a, Kl. 6a, Kl. 7a, Kl. 8b, Kl. 9c, EF von Fürstenberg, Q1 Brinkmann! 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Big Band des DBG

Am vergangenen Freitag, 15.09.2017, eröffnete die Big-Band des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums die Party des Ratinger Weltkindertages. Um kurz nach drei gab es herrlichen Sonnenschein und einen gut besuchten Marktplatz in Ratingen Mitte. Auf der großen Bühne mit professioneller Tonanlage zeigten sich die Musikerinnen und Musiker von ihrer besten Seite und machten ordentlich Sound! Unglücklicherweise waren alle angestammten Sängerinnen und Sänger recht kurzfristig ausgefallen, sodass Julian (EF) spontan "Bad Leroy Brown" sang. Lob und Anerkennung gab es auch von den Vertretern der anderen Jugendeinrichtungen und von den Mitarbeitern des Jugendamtes.

Der nächste Auftritt findet am Samstag, 30. September um 17 Uhr im Jugendclub West am Berliner Platz statt. Dann aber bestimmt mit allen Sängern!

Foto von Achim Blazy von der RP

Artikel der RP:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/ratingen/viel-musik-zum-weltkindertag-aid-1.7084820

Unterstufenfest 2017

Traditionell zu Beginn des Schuljahres findet unser Unterstufenfest statt.

Wir haben uns gefreut, unsere neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler zu diesem kleinen aber feinen Fest begrüßen zu dürfen.

Es gab die Gelegenheit für Gespräche aller am Schulleben Beteiligter, daneben wie immer ein kleines Programm: Disco, Casino, Zirkus Pfiffikus, Tischtennisturnier, Quiz, Schatzsuche, Geisterbahn, sogar ein Bobby-Car-Rennen fand statt. Ein Fußball-Turnier war auch noch geplant; aber da war die Zeit schon fast vorbei. Macht fast nichts, denn bei uns kann man ja zum Glück in jeder (Mittags-) Pause Fußball spielen. Der Förderverein organisierte Getränke, Obst und Schnittchen. Den Eltern vielen Dank für ihr Engagement. Sogar das Wetter spielte mit.

Der „Rest“ des Schuljahres wird hoffentlich genauso bunt!

Paris, die Stadt der Liebe

Am 23. Juni bereiste der kleine, aber feine! LK Französich - leider ohne Frau Eyermans, die diese Fahrt zusammen mit dem Kurs geplant hatte - für drei Tage die Hauptstadt Frankreichs, Paris. Spontan sprang Frau Pannen ein, so dass es für die Schüler/innen doch noch ein unvergessliches Erlebnis werden konnte. Hin ging es mit dem Thalys, zurück wurde die Busvariante ausgewählt. Die Schüler/innen übernachteten in einem Hotel in La Défense.

Schöne Fotos und eindrucksvolle Berichte der teilnehmenden Schüler/innen gibt es hier!

MonA AM 12.09.2017

Unsere 5. und 6. Klassen trafen sich am 12.9.2017 zu ihrer ersten Erprobungsstufenversammlung im PZ.

Wieso MonA? Ganz einfach: Es steht für Monatliche Assembly.

Englisch „assembly“ heißt Versammlung, Treffen und ist an englischen und amerikanischen Schulen selbstverständlich; klassenübergreifende Gruppen - an vielen Schulen die ganze Schulgemeinschaft - treffen sich regelmäßig und haben vieles zu besprechen: Termine, Veranstaltungen, aktuelle Themen, Fragen …

Das machen wir jetzt auch regelmäßig in dieser Runde.

Dieses Mal wurden zum Beispiel die bald stattfindenden Bundesjugendspiele thematisiert, an denen beide Jahrgänge zum ersten Mal am DBG teilnehmen, und es gab einen Frühstücks-Check. DBGesunde Schule kam also auch vor.

Habt Ihr Themenvorschläge für die nächste MonA? Wir freuen uns auf eure Ideen!

HERZLICH WILLKOMMEN!

Feierlich und fröhlich ging es im Pädagogischen Zentrum zu, als die neuen Klassen 5a, 5b und 5c von der Schulleitung, Mitschülern, ihren Klassenleitungen und dem Unterstufenchor begrüßt wurden. Auch die Theater-AG hatte sich auf die Neuankömmlinge vorbereitet und präsentierte kurze Stücke zum Thema Schulanfang.

Liebe neue Mitschüler: Wir heißen euch ganz herzlich am DBG willkommen! Wir wünschen euch alles Gute, eine erfolgreiche Schullaufbahn und ganz viele neue Freunde!

EF UND FÖRDERVEREN GEWINNEN 500,- EURO VOM DÜSSELDORFER FLUGHAFEN

Anlässlich des Jubiläums des Düsseldorfer Flughafens schrieb dieser den Wettbewerb „Nachbar seit 90 Jahren“ aus. Vereine rund um den Flughafen waren aufgerufen, daran teilzunehmen. Die EF nahm in Kooperation mit dem Förderverein teil und so filmten die Schülerinnen und Schüler ihre Geburtstagswünsche und Danksagungen an den Flughafen. Auch wenn nicht der Hauptpreis gewonnen wurde, war der Flughafen so begeistert von diesem Projekt, dass der Förderverein und die Schülerinnen und Schüler mit 500 € honoriert wurden. Die EF erhält die Hälfte der Summe für eine teambildende Veranstaltung und unterstützt mit der anderen Hälfte die gesamte Schule.

Vielen Dank an alle Beteiligten für ihr tolles Engagement und herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Preis, den Ihr für unsere Schule gewonnen habt!

CHARITY WALK 2017: 10.834,- Euro!!!

Nach der erfolgreich abgeschlossenen Unterstützung unserer Partnerschule auf den Philippinen beginnen wir in diesem Jahr die Förderung eines neuen Projekts, welches zum Verein Freundeskreis Nepal gehört. Wir wollen einer noch im Aufbau befindlichen Schule Hilfe zur Selbsthilfe geben. Vielen Kindern soll der Schulbesuch ermöglicht werden. Dabei ist man auf unsere finanzielle Unterstützung dringend angewiesen und so freuen wir uns über das große Engagement seitens der Schülerinnen und Schüler des DBG. Im Vorfeld suchten sie Sponsoren, um anschließend 12 km zu gehen und die bestmögliche Spende zu erzielen. Die gesamte Schulgemeinschaft lief durch den Lintorfer Wald und obwohl einige ein paar Umwege nahmen, gelangten alle ins Ziel! (Hier geht es zu den Fotos der Klassen und Jgst.!)
 
Vielen Dank an alle Mitwirkenden: Sponsoren, Läufer und Lehrer! Danke für die großzügigen Spenden! Wir freuen uns auf unseren nächsten Lauf!
 
Silke Stollmeier und Cristina Lacerenza (SV-Lehrerinnen)

INSIDE 2017: JA, SCHON WIEDER!

Präsentiert von Hendrik Holtmeier und Philippe Todt und organisiert von der SV und vielen freiwilligen Helfern war das diesjährige Inside besonders von dem erfolgreichen Auftreten der Schüler/innen bei der Challenge, dem Lehrer-Schüler-Duell, geprägt. Die Lehrer hatten keine Chance und mussten sich mit 3:0 geschlagen geben. Dafür zeigte eine Gruppe junger Lehrer, dass auch sie tanzen kann und versetzte das Publikum in tosende Begeisterung! Die Big Band unter Leitung von Herrn Otto begleitete professionell die vielen jungen Sänger/innen, die trotz Lampenfieber mit ihren tollen Stimmen überzeugten. Ein besonders lustiger Einfall war dieses Jahr sicher der Film über Schüler/innen der Jgst. 5, denen technische Gegenstände gezeigt wurden, die vor ihrer Zeit benutzt wurden: So z. B. ein Walkman, eine Diskette oder ein Kompass. Die Reaktionen waren sehenswert und für das Publikum durchaus erheiternd.

BIG CHALLENGE 2017

Erstmalig haben in diesem Jahr die Jgst. 5-9 an der Big Challenge teilgenommen. Organisiert von der Englisch-Fachschaft unter der Leitung von Frau Kutzner konnten die Schüler des DBG ihr Wissen testen.

Herzlichen Glückwunsch unseren Jahrgangsstufengewinner/innen!

Bei dem jährlich im Mai ausgetragenen Wettbewerb handelt es sich um ein Multiple-Choice-Quiz, bei dem die Schüler die einzig richtige aus vier vorgegebenen Antworten finden müssen. Das Quiz besteht aus 54 Fragen, die sich mit Grammatik, Vokabeln, Aussprache und Landeskunde der englischsprachigen Länder beschäftigen.

Die Teilnehmerzahl in Deutschland ist in diesem Jahr auf 270 409 Schülerinnen und Schüler angestiegen! Damit hat Deutschland in diesem Jahr die meisten Teilnehmenden im Vergleich zu den anderen teilnehmenden Ländern Europas. Europaweit nahmen insgesamt 636 782 Schülerinnen und Schüler teil.

UNSER HEALTH-CARE-DAY GEWINNT BEIM AOK WETTBEWERB "STARKE KIDS"

Am 13.06.2017 machten sich Frau Kutzner, Frau Lacerenza und Frau Wolter zusammen mit Canan Akkus und Annika Funke (beide EF) von der Steuerungsgruppe "Gesunde Schule" auf den Weg zur Preisverleihung ins Neandertal-Museum in Mettmann.

Die Freude war groß, als verkündet wurde, dass das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium mit dem Projekt „Health-Care-Day“ den 2. Platz belegt hat. Die Jury zeigte sich beeindruckt von dem riesigen Angebot und dem Schüler-Engagement an diesem Projekttag zum Thema Gesundheit.

Der Gewinn von 1000 € soll dafür eingesetzt werden, dass wir im nächsten Schuljahr einen Selbstverteidigungskurs für interessierte Schülerinnen und Schüler anbieten können. Außerdem können wir unsere Schulsanitäter mit Materialien unterstützen.

Gratulation an alle Beteiligten!

MUSIKABEND 14.06.2017

Am Mittwoch bot der alljährliche Musikabend im Pädagogischen Zentrum den Schülern aus der Mittel-  und Oberstufe die Chance, ihr musikalisches Talent unter Beweis zu stellen. Zahlreiche Zuschauer erfreuten sich an dem abwechslungsreichen Programm.

MUSIKABEND DER UNTERSTUFE

Einen musikalischen Streifzug unter der Leitung von Frau Cloosters bot unser diesjähriger „Musikabend der Unterstufe“ am 30.03.2017.

Vielen Dank an all unsere Solistinnen und Solisten, an die Irish-Folk-Gruppe, den Unterstufenchor und an unsere beiden Streicherklassen, auf deren Erfolge wir sehr stolz sind.

WER WAR DIETRICH BONHOEFFER? - PROJEKTTAG JGST. 5

Diese Frage stellten sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 anlässlich unseres diesjährigen Dietrich-Bonhoeffer-Tages am 29.3.2017, der in den Räumen des Gemeindezentrums stattfand.

Die Spurensuche nach diesem mutigen Theologen und Widerstandskämpfer erfolgte auf unterschiedlichen Wegen mit verschiedenen Projekten, deren Ergebnisse in der Schule präsentiert werden.

So baute die Kunstgruppe ein riesiges Rad und veranschaulichte farbenfroh mit Plakaten und Schildern Bonhoeffers vielzitierten Aufruf zum Widerstand: „Man muss dem Rad in die Speichen fallen!“ Es gab selbstgebackenes „Brot mit Herz“, die Comicgruppe entwarf und zeichnete wichtige Ereignisse in Bonhoeffers Zeit und die Theatergruppe spielte Situationen in Bonhoeffers Leben. Es gab eine Musikgruppe, die in kurzer Zeit zwei moderne, thematisch passende Lieder - begleitet von verschiedenen Instrumenten – mit Schwung präsentieren konnte. Dass auch Legosteine eine Botschaft vermitteln können, bewies die Videogruppe, die Leben und Wirken unseres Schulnamensgebers gelungen mit Lego in Szene setzte und das Video dazu nun im Netz präsentiert.

Einhellige Meinung aller Beteiligten: Schule mal anders!

Ein klassenübergreifender, abwechslungsreicher Tag mit Tapetenwechsel! 

Dreck-weg-Tag 2017 Jgst. 8

Wir danken der gesamten Jgst. 8 und allen beteilgten Lehrer/innen für ihren tatkräftigen Einsatz am Dreck-Weg-Tag 2017. Schulhof und Schulgebäude wurden gründlichst von allen Altlasten und Verschmutzungen gereinigt und präsentieren sich jetzt wieder in gewohnter Sauberkeit. Alle Schüler und Schülerinnen tragen mit ihrem eigenen Verhalten dazu bei, dass dieser Zustand möglichst lange erhalten bleibt.

Westhäkchen mit "XY" im Freizeithaus

Mit beißendem politischen Humor präsentierten die Westhäkchen 2017 ihr neues Programm "XY" im Freizeithaus in Ratingen West und schon jetzt dürfte klar sein, dass sie damit die Erfolge der letzten Jahre fortsetzen können.

Das Publikum im ausverkauften Saal erlebte einen Rundumschlag durch alle aktuellen Themen. Zu Beginn wurde in "Ratingen second" ein Vergleich des Landes Ratingen mit den USA durchgeführt. Und siehe da, Ratingen kann in allen Bereichen sehr gut mithalten, wie z. B. ein Vergleich der bedeutenden Ratinger Türme (Kornsturm, Trinsenturm und dicker Turm) mit dem Trump-Tower zeigte. In "You tube" erläuterten völlig unterschiedliche Menschen, was ihnen an Deutschland gefällt: So kam dann auch Mehmet, der führende Chirurg in einem Krankenhaus zu Wort, der in bester Manier  "typisch deutsche" Eigenschaften auflistete oder ein abgewrackte 18-Jährige, die sagte, dass sie Deutschland geil fände und sich gerne die Arbeit von Ausländern wegnehmen ließe, da sie auch von Hartz IV gut leben könne. Immer wieder unterbrochen von hervorragenden musikalischen Darbietungen, Anton Lenger und Alexander Seidl, wurde das Publikum von einem gesellschaftskritischen Programmpunkt zum nächsten geleitet. Besonders gelungen war dabei auch "XY - Der feine Unterschied", in dem Linus Richter wissenschaftlich trocken den Unterschied zwischen zwei Menschentypen erläuterte: Dem X-Typ, der z. B. faul und unengagiert ist und letzten Endes natürlich zum AFD-Wähler wird und dem Y-Typ der fleißig, strebsam und engagiert ist und die Demokratie nicht für seine Zwecke ausnutzt. Neben vielen weiteren tollen Darbietungen der jungen Schauspielertruppe, überzeugten immer wieder besonders die politischen Themen, wie z. B. die Ausführungen von Svetlana, Putins Dame für alle Fälle, die intime Einblicke in das Leben des Präsidenten gab, wenn dieser sich wieder einmal ohne Wissen der Öffentlichkeit in Ratingen aufhält. Den gelungenen Abschluss des Abends bildeten Putin, Erdogan und Trump, die in einen Wettstreit darüber ausbrachen, wer der bessere Diktator sei (eindrucksvoll gespielt von Anton Lenger, Alexander Seidl und Ruben Alpmann).

Die Westhäkchen 2017 sind: A. Seidl, A. Lenger, C. Michels, C. Wolter, C. Steimer, K. Meschig, L. Windisch, L. Richter, R. Alpmann, T. Semkin, als Gäste S. Kupschus, M. Claussen unter der Leitung von H. v. Schwamen.

Unterricht vor Ort: Die Sozialwissenschafts-Kurse der EF besuchen Bonn

Am 1. März 2017 haben die drei Grundkurse Sozialwissenschaften der EF die Unterrichtsreihe "Demokratie - Partizipation, Herausforderungen und Gefährdung" an historischen Orten der Demokratie in Deutschland mit einem Besuch in Bonn abgeschlossen. Wir haben einen Rundgang durch das ehemalige Regierungsviertel gemacht und das Haus der Geschichte  besucht. Am Ende eines langen Tages mit viel Information gab es noch ein wenig Freizeit in der Innenstadt von Bonn.

Skifahrt 2017

Eine Woche hat die gesamte Jgst. 9 in Sedrun im Jugendhotel Alpina verbracht, um in den Schweizer Bergen Ski zu fahren. Unter Anleitung von Sportlehrern und anderen skibegeisterten Lehrern des DBG haben die Schüler und Schülerinnen Skifahren erlernt oder in der Gruppe der Profis ihr Können verbessert. Aber auch neben der Piste haben alle viel Spaß gehabt und klassenübergreifend neue Freundschaften geknüpft.

Hier geht`s zum Blog:

http://skifahrt-dbg-2017.blogspot.de/

Vorlesewettbewerb 2016

Daniel Petrov (6a, Deutschlehrerin Frau Viegener) ist unser Schulsieger beim diesjährigen Vorlesewettbewerb und wird das DBG im Januar 2017 beim Stadtentscheid im Medienzentrum sicher erfolgreich vertreten!   

LoQ - Leben ohne Qualm

Rund vier Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen rauchen. Der Tabakkonsum birgt neben den bekannten Gesundheitsrisiken ein Suchtpotenzial, das lange Zeit unterschätzt wurde. Wer früh mit dem Rauchen anfängt, entwickelt leichter eine Abhängigkeit und ist zudem gefährdeter, auch andere Suchtstoffe wie Alkohol und Cannabis zu konsumieren. Bereits im Kindesalter wird das spätere Verhalten gegenüber dem Tabakkonsum beeinflusst. Der Griff zur ersten Zigarette wird von sozialen Normen, dem Verhalten von Vorbildern und vor allem durch den "Gruppendruck" geprägt und gefördert.

Schulische Maßnahmen zur Tabakprävention gelten als besonders geeignet, um gesundheitlichen Risiken und Suchtgefährdungen durch den Tabakkonsum vorzubeugen. So ist das mit dem neuen Schulgesetz verankerte Rauchverbot an Schulen eine wichtige Maßnahme, um das Rauchverhalten der Schüler/innen und Lehrkräfte zu beeinflussen. Erfahrungen zeigen allerdings, dass ein bestehendes Rauchverbot allein nicht zu einer Verhaltensänderung der Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte führt. Damit ein Verbot nachhaltig wirksam ist, sollte es in ein Gesamtkonzept von Präventionsmaßnahmen eingebunden sein.

Aus diesem Grund nimmt auch das DBG jedes Jahr mit der gesamten Jahrgangsstufe 7 an diesem Projekt teil. Organisiert von Frau Pannen erhalten die Schüler am Projekttag Informationen rund um das Thema Rauchen und erfahren, welche Auswirkungen Tabakkonsum haben kann. An praxisorientierten Stationen können sie z. B. selbst feststellen, wie groß ihr Lungenvolumen ist und welche negativen Folgen das Rauchen darauf haben kann. Ergänzend werden dazu fächerübergreifend Unterrichtinhalte zum Thema Rauchen in den Lehrplan eingebunden, die Schülern und Schülerinnen in verschiedenen Jahrgangsstufen für die Gefahren sensibilisieren.

TT- Mädchen sind Kreismeister

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften belegten die Tischtennis-Mädchen der Wettkampfklasse II des DBG den 1. Platz. Trotz personeller Schwächung, sie traten mit nur 5 anstatt 6 Spielerinnen an, konnten Sonja, Lara, Anka, Verena und Elisa die hart umkämpften Spiele für sich entscheiden. Für die weiteren Entscheidungen, d.h. die Spiele gegen die anderen Kreismeister, mussten sie leider aufgrund von Krankheit absagen, da ihre Mannschaft mit nur dann 4 Spielerinnen keine Aussicht auf Erfolg gehabt hätte. Die Jungen der Wettkampfklasse II konnten sich ebenfalls freuen: Sie kamen auf den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

"Jugend musiziert": 1. Platz für Khuslen Sukhbaater

Khuslen Sukhbaater (Kl. 5c), 12 Jahre, hat beim Wettbwerb "Jugend musiziert" 2017 in der Musikvolkshochschule in Hilden den 1. Platz belegt. Sie spielte auf dem Klavier u. a. eine "Mazurka" von Chopin und eine "Sonate" von Beethoven. Ihr Erfolg ist kein Zufall, denn sie übt jeden Tag auf ihrem Lieblingsinstrument bis zu zwei Stunden, hat einmal wöchentlich bei einem Privatlehrer Unterricht und ist auch sonst sehr diszipliniert und engagiert. Im November 2015 ist sie aus der Mongolei nach Deutschland gekommen und wird hier sicher ihren Weg machen. Wir wünschen ihr weiterhin viel Erfolg dabei!

Fest der Kulturen

Am vergangenen Donnerstag feierten die fünften, sechsten und siebten Klassen das „Fest der Kulturen“. Bei diesem Fest, welches die SV geplant und organisiert hatte, konnten die Schülerinnen und Schüler Informationen zu verschiedenen Ländern präsentieren, die sie im Unterricht mit ihren jeweiligen Fachlehrerinnen und -lehrern und mit Unterstützung der SV erarbeitet hatten. Referate zu bestimmten Themen, ein Rollenspiel zu einem syrischen Märchen oder das Vorführen eines griechischen Tanzes bildeten neben dem Gallery-Walk, bei dem die Besucher schön gestaltete Plakate bewundern konnten, das Programm an diesem Nachmittag. Für das leibliche Wohl sorgte das große Buffet, auf welchem sich die unterschiedlichsten Gerichte aus den verschiedenen Ländern wiederfanden.