2016

Deja vu beim Lehrer-Schüler-Duell im Volleyball

Und wieder einmal siegt die Lehrermannschaft des DBG im Volleyball gegen die besten Spieler/innen der Q2 am letzten Schultag des 1. Halbjahres 2015/16! Obwohl die Lehrer nur ganz kurzfristig überhaupt eine Mannschaft zusammen bekommen hatten, schafften sie es mithilfe von Referendaren und Interaktiv die Schüler in zwei Gewinnsätzen (25:18, 25:10) zu besiegen. Ohne Auswechselspieler und mit teilweise ungeübten Spielern ließen sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen und spielten souverän ihre Erfahrung und technische Überlegenheit aus. Besonders überzeugend präsentierte sich dabei Christina Lahn, eine der neuen Sportreferendarinnen, deren Schmetterbälle immer wieder im Spielfeld des Oberstufenteams den Punktgewinn brachten. Auch als die Schüler nach der ersten Niederlage eine Revanche forderten und mit vorteilhafteren Bedingungen, die Regel "zwei Spielerinnen müssen auf dem Feld sein" wurde außer Kraft gesetzt, auf einen Sieg hofften, kamen sie nicht über ein Unentschieden hinaus und konnten trotz der schönen Spiele, an denen alle Beteiligten - aber besonders die Lehrer - viel Spaß hatten, ihren Frust nicht verbergen.

Wir dürfen eben, so dankbar wir für alle persönlichen Freuden sind, keinen Augenblick die großen Dinge, um derentwillen wir leben, aus dem Auge verlieren. (Bonhoeffer, 1944)

 

Am 4. Februar vor 110 Jahren ist Dietrich Bonhoeffer geboren.

Nehmen wir diesen Tag zum Anlass, uns zu erinnern an diesen überzeugten Christen und entschlossenen Gegner der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft.

Denken wir einmal mehr an die Werte, für die Dietrich Bonhoeffer steht und denen wir uns verpflichtet fühlen: 

Achtung vor der Würde und Freiheit des anderen; 

Engagement für Gerechtigkeit und Solidarität;

verantwortungsbewusstes Handeln, das auch den mutigen Einsatz für Schwächere und Hilfesuchende einschließt.

Es wird im Laufe des Halbjahres die Gelegenheit geben, Bonhoeffers Andenken in einer kleinen Feierstunde zu würdigen – Ideen zur Gestaltung dieser Veranstaltung sind jederzeit willkommen!

gez. Uwe Florin

Skifreizeit der Jgst. 9 in Sedrun

Die knapp 90 erfolgreichen Skifahrer und Skifahrerinnen der Jgst. 9 kehrten wohlbehalten aus ihrem Trainingscamp in Sedrun in der Schweiz zurück. Nach einer Woche auf der Piste konnten sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene einen eindrucksvollen Fortschritt in ihrem skifahrerischen Können vorweisen, was sicher auch auf den täglichen Unterricht der begleitenden Lehrer und Lehrerinnen, zum größten Teil Sportlehrer und Referendare, zurückzuführen ist. Neben dem Skifahren hatten alle natürlich auch eine Menge Spaß mit ihren Mitschülern, so kehrte z. B. auf den 6-8 Personen-Zimmern zu Beginn nicht immer ganz pünktlich die vorgeschriebene Nachtruhe ein. Aber nach einer kurzen Eingwöhnungsphase schafften es alle trotz nächtlicher Ablenkung pünktlich wieder auf dem Weg ins Skigebiet zu sein. Mit Sicherheit wird diese Fahrt sowohl Schülern als auch Lehrern noch lange in positiver Erinnerung bleiben. Und vielleicht gibt es ja sogar ein paar Schüler/innen, die im Skifahren ihre neue Leidenschaft entdeckt haben.....

Bonhoefferttag

Am Mittwoch vor den Osterferien fand wie in jedem Jahr der Projekttag statt, an dem sich unsere neuen Schülerinnen und Schüler mit dem Namensgeber unserer Schule beschäftigen.

Verschiedene Workshops, in denen Kunst, Musik, Theater, Literatur, Foto eine kreative Rolle spielten, fanden im Gemeindezentrum statt.

Projekttag "Metall" in Kooperation mit dem Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg

Im Rahmen der Berufsorientierung des DBG haben wir erstmalig in Kooperation mit dem Adam-Josef-Cüppers Berufskolleg einen Projekttag "Metall" für die Jahrgangsstufe 8 angeboten.

An drei Tagen (14.3.-17.3.2016) haben die Klassen 8a, 8b und 8c Einblick in einen handwerklichen Beruf, nämlich den des Metallbauers erhalten, sowie theoretische Informationen zu dualen Ausbildungen, unterschiedlichen Schulabschlüssen und Studienmöglichkeiten bekommen. Die Schüler und Schülerinnen haben auch praktisch mit dem Werkstoff Metall gearbeitet und ein Werkstück erstellt, vom Kerzenleuchter über Türschilder bis zum Schuhlöffel. Die Resonanz war sehr positiv, wie man an unseren Photos sieht.

Westhäkchen starten erfolgreich mit "Programm X"

Ein voller Erfolg ist das neue Programm der Kabarettgruppe des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums: Die ersten Vorstellungen des "Programm X" der Westhäkchen wurden vom Publikum begeistert gefeiert. Vor ausverkauftem Haus überzeugten sie auch dieses Mal wieder mit anspruchsvollen Texten und schauspielerischem Können. Für die Vorstellung im Stadttheater am 04.05.2016 sind noch Karten zu bekommen.

Das Team der RP hat die Schauspielertruppe bei den Proben besucht: Hier geht es zum Artikel!

Und war auch bei der Premiere: Hier geht es zum Artikel!

Musikabend der Unterstufe

Herzlich hatten uns die Schüler der Unterstufe zum Musikabend eingeladen.

Uns erwartete ein buntes Programm mit Musik des Unterstufenchors, der Streicherklasse, der Irish Folk-AG und der Gitarren-AG.

DBGesunde Schule: Stadtradeln

In diesem Jahr nehmen wir als DBG zum zweiten Mal an der Aktion  "Stadtradeln - Radeln für ein gutes Klima" teil. Am 1. Mai startet die Aktion, bis zum 21. Mai können Sie Kilometer sammeln für die Umwelt, unsere Stadt Ratingen und unser DBG. Unsere Schule ist als Team registriert, und wir würden uns freuen, wenn sich wieder möglichst viele Schülerinnen und Schüler, Kolleginnen und Kollegen und Eltern beteiligen würden.

DBGesunde Schule

               Jede Stimme zählte!!

 

Ein ganz herzliches Danke an alle, die uns bei der Sparda-Spendenwahl mit insgesamt 1832 Stimmen unterstützt haben. Mit dem 33. Platz beträgt die Spendensumme  1500 Euro, die wir für den Health Care Day am 7.9.2016 u.a. für den Kletterturm verwenden werden.

2. Platz beim Stadtradeln 2016

Liebe Schulgemeinde des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums,

bei der diesjährigen Stadtradeln- Aktion haben wir - dank Ihrer Hilfe – unser hervor-ragendes Ergebnis von 2015 deutlich steigern können! Wir haben insgesamt 12600 km zurückgelegt und stadtweit damit den zweiten Platz belegt!

In anderen Kategorien (meisten Teilnehmer, Sonderkategorie Schulen) stehen wir ganz vorne.

„Als Abschluss der Kampagne lädt Bürgermeister Klaus Pesch herzlich alle interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Stadtradelns zur Urkunden- und Preisverleihung am Samstag, den 11. Juni 2016, um 15 Uhr in das Lesecafé des Medienzentrums, Peter-Brüning-Platz 3, ein.“

Herzlichen Dank an alle, die Einladung des Bürgermeisters zur Abschlussfeier reiche ich hiermit weiter, radeln Sie mit Freude weiter und unterstützen Sie uns gegebenenfalls auch in den nächsten Jahren

Ihr Teamkapitän   

Ralph Basten

Jgst. 9 im BIZ in Mettmann

Am Montag, den 23.5.2016,  haben die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 zum ersten Mal das Berufsinformationszentrum (BIZ) des Arbeitsamtes in Mettmann besucht. Alle Schülerinnen und Schüler lernten die Angebote des Berufsinformationszentrum vor Ort kennen  und wurden klassenweise mit Informationsmöglichkeiten bezüglich ihrer "Berufsfindung" vertraut gemacht; sie lernten den für das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium zuständigen Berufsberater Herrn Koerner kennen und sprachen mit ihm über Bildungs- und Ausbildungsgänge. Außerdem wurden die Möglichkeiten der Selbsterkundung in verschiedenen Bereichen (Berufsbilder, Freiwilliges Soziales Jahr, Ausbildungsberufe, duales Studium, Fachhochschul- und Universitätsstudium) im BIZ aufgezeigt. Die Schülerinnen und Schüler recherchierten Informationen zu ihren Wunschberufen selbsttätig, konnten Videos über den Arbeitsalltag in diesen Berufen sehen und erhielten so einen ersten Überblick über ihre beruflichen Möglichkeiten. Viele waren überrascht angesichts der Berufsvielfalt und so wurden erste Impulse gesetzt über die eigene Berufswahl nachzudenken.

Austausch: Besuch beim Bürgermeister und Abschlussabend

Besuch beim Bürgermeister und Abschlussabend mit Schülern, Eltern und Lehrern: Der Besuch der amerikanischen Austauschschüler/innen neigt sich dem Ende zu. Am Dienstag geht es mit vielen schönen Erinnerungen aus Deutschland zurück in die Heimat. Die Schülerinnen des DBG und ihre Freunde aus Vermillion hatten eine Menge Spaß in den vergangenen zwei Wochen, auf den gemeinsamen Ausflügen haben sie viele interessante Erfahrungen gemacht und Gemeinsamkeiten entdeckt, aus denen sich Freundschaften entwickeln konnten. Alle werden die tolle gemeinsame Zeit vermissen!

Boys`- und Girls` Day am DBG

Auch in diesem Jahr haben wieder einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule am 28. April am Boys' bzw. Girls Day teilgenommen. Ihre Erlebnisse und Erfahrungen können jetzt anhand von ausgewählten Plakaten in der Eingangshalle nachvollzogen werden.

DIE LEIDEN DER SCHÜLER

Sensationeller Auftritt des Literatur-Kurses der Q1

Am Dienstag, den 14. Juni 2016, brachte der Literatur-Kurs sein Stück "Die Leiden der Schüler" nach einjähriger Vorbereitung auf die Bühne.

Das Stück handelt vom Schüler Frederik, der aufgrund des enormen Leistungsdrucks in der Schule nur wenig Zeit für seine Oma findet. Diese berichtet ihm, wie Schule zu ihrer Zeit aussah und bringt Frederick zum Nachdenken, ob die Schule heutzutage wohl doch besser ist als früher. Trotzdem ist Frederik großem Druck ausgesetzt, da nur eine Nachschreibeklausur in Mathe über seine gefärdete Versetzung entscheidet.

Obwohl "Die Leiden der Schüler" ein sehr ernstes Thema behandelt, gelang es dem Literaturkurs, Humor und Witz (u.a. der amüsanten "Lehrerkonferenz") miteinzubringen und somit das Puplikum zu begeistern.

"Zukunft bilden": Dein Tag für Arfika am DBG

2016 ruft Aktion Tagwerk im Rahmen der Kampagne “Dein Tag für Afrika” Schülerinnen und Schüler zur aktiven Zukunftsgestaltung auf. Das DBG hat mit goßem Einsatz der Jgst. 8 und 9 am 22.06.2016 an diesem Projekt teilgenommen.

Aktion Tagwerk unterstützt seit 13 Jahren Bildungsprojekte in verschiedenen afrikanischen Ländern und verbessert so die Startbedingungen der Kinder und Jugendlichen in eine selbst gestaltete Zukunft. Möglichen Fluchtursachen in den Heimatländern wird so nachhaltig entgegengewirkt.

In Deutschland informiert Aktion Tagwerk seit Bestehen mit seinen zahlreichen Bildungsangeboten, Schülerinnen und Schüler über das Leben von Menschen in afrikanischen Ländern und weckt Interesse für andere Kulturen. Auf diese Weise wird auch ein wichtiger Beitrag zur Integration hierzulande geleistet: Das Wissen um andere Lebenssituationen, die Beweg- und Hintergründe für die Flucht von Familien aus ihren Heimatländern u.a. aus Afrika, sind entscheidend für eine gelungene Integration.

Gleichzeitig wird mit der Unterstützung von Sprach- und Kulturkursen aus Mitteln der Kampagne 2016, auch den jungen Flüchtlingen in Deutschland der erste Schritt zur Integration ermöglicht.

„Zukunft bilden!“ in einer bunten Welt – nur gemeinsam und mit Engagement und Wissen auf beiden Seiten kann Integration gelingen.

Auch die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben am Aktionstag die Möglichkeit ihre eigene Zukunft ein Stück weit in die Hand zu nehmen, ob über erste Erfahrungen im Bereich des sozialen Engagements oder über Schnupperpraktika in potentiellen Berufsfeldern, bei denen erste Kontakte in die Arbeitswelt geknüpft werden.

Aktion Tagwerk und die Kampagne „Dein Tag für Afrika“ fördern so Zukunftsperspektiven hier und in Afrika.

Vorbereitungen für Freestyle Physics laufen an!

9 Schüler und Schülerinnen der Jgst. 9 und EF haben jetzt zusammen mit Dr. Hans Wilhelm, einem pensionierten Ingenieur, und der Physiklehrerin Chantal Gobrecht mit den Vorbereitungen für die diesjährigen Freestyle Physics begonnen. Nachmittags und samstags treffen sich die Physikcracks mit ihren Betreuern und entwickeln eine Klapppapierbrücke, die möglichst leicht sein soll, aber 400 Gramm tragen können muss. Am 28.06.2016 findet das Finale in Duisburg statt, wofür wir unserem Team ganz fest die Daumen drücken!!!

Health Care Day am 7.09.2016

Der Health Care Day ist ein Projekttag der ganzen Schule, an dem Bewegung, Ernährung, Entspannung und Kreatives im Mittelpunkt stehen sollen. Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium ist seit 2014 Mitgliedsschule im Netzwerk "Bildung und Gesundheit in NRW". In diesem Sinne wurde dieser Tag initiert und geplant von der Steuerungsgruppe "Gesunde Schule", die mit Lehrerinnen, Schüler/Innen und Eltern besetzt ist. Zahlreiche Kooperationspartner aus Ratingen unterstützen diese Aktion. Insgesamt gibt es 40 Projekte, an denen 650 Schüler/innen teilnehmen. Die Leitung der Projekte haben die Kooperationpartner, Eltern, Schüler, vereinzelt auch Lehrer/Innen. Einige Projekte werden wissenschaftlich begleitet von Herrn Professor Eissing, Institut für Gesundheitsförderung der Uni Dortmund. Finanziert wird dieser besondere Tag der Gesundheit durch das Netzwerk der Gesunden Schule "Bildung und Gesundheit NRW", den Förderverein des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und durch unseren Gewinn bei der Sparda-Spendenwahl 2016 (insb. Projekt:Kletterturm).

Westhäkchen beim 8. Jugend-Landtag in NRW

Eine außergewöhnliche Auszeichnung kann hier mit Stolz verkündet werden: Die Westhäkchen durften am Parlamentarischen Abend im Rahmen des 8. Jugend-Landtags NRW am 24.06.2016 Auszüge aus ihrem aktuellen Programm spielen.

Alexander Seidl hat den Abend mit seiner aktuellen Interpretation von Reinhard Meys „Über den Wolken“ begonnen. Fast alle Abgeordneten und die von ihnen gecoachten Jung-Parlamentarier sangen den Refrain lautstark mit. Die Landtagspräsidentin Carina Gödecke, die den Abend eröffnete, gestaltete kurzer Hand ihre Rede neu, um an dieses Lied anzuknüpfen:

Gerade an Tagen mit solch gravierenden politischen Verwerfungen wie dem britischen „Brexit“-Referendum sei es wichtig, innezuhalten und ruhig auf die Dinge zu blicken; am besten aus einer Perspektive „über den Wolken“. Sie freue sich auch darüber, dass ein Lied aus ihrer Jugend eine Verbindung zu jungen Menschen von heute herstelle.

Nach lebhaften Gesprächen über Brexit und die nachmittags in Ausschusssitzungen vorbereiteten Beschlussvorlagen für das Plenum am Samstag traten die Westhäkchen, gestärkt vom reichhaltigen Buffet, noch einmal auf vor großartiger Kulisse mit Blick auf den Rhein und den Düsseldorfer Hafen – bestens unterstützt von unseren „Haustechnikern“ Ben Biermann und Simon Klein.

Svenja Kupschus besang ihr „America“, Hendrik Sidar und Ruben Alpmann spielten die besondere Begegnung von Tunte und Taliban auf einer Herrentoilette im Karneval, Katharina Meschig und Linus Richter präsentierten als Puppenspiel die sprechenden Hände von Angela Merkel. Danach erklärte das ganze Ensemble in einer temporeichen, nahezu Slapstick-artigen Nummer rund um einen 100 Euro-Schein, wie unsere Finanzwelt funktioniert. Den Themenkreis „Über den Wolken“ schloss Svenja, begleitet von Anton am Klavier, mit ihrer Version des Frank Sinatra-Klassikers „Fly me to the Moon“.

Es gab lebhaften Schlussapplaus für die Westhäkchen, die nach dem Auftritt noch in einen regen Meinungsaustausch mit Abgeordneten und Jugendlichen traten.

Der Kontakt zum Jugend-Landtag war über unsere Landtagsabgeordnete, Frau Müller-Witt, entstanden, die bei Dorothea Dietsch als Chef-Organisatorin die Westhäkchen ins Gespräch gebracht hatte. Frau Dietsch war im Mai zu Gast bei den Westhäkchen im Stadttheater und hat sie prompt engagiert!

Satch-Streethandball-Tour 2016

Bei hervorragendem Wetter und einer Menge guter Laune hatten die Schüler und Schülerinnen der Jgst. 5-7 viel Spaß beim diesjährigen Satch-Handballturnier, das wieder einmal von interaktiv perfekt organisiert wurde. Die Mannschaften bestehend aus 5 Feldspielern plus Torwart spielten gegen ihre Mitschüler aus den anderen Klassen der Jahrgangsstufe. Es musste mindestens immer ein Mädchen auf dem Spielfeld sein. Jede Klasse war mit mehreren Mannschafen vertreten, so dass alle, die wollten, auch an dem Turnier teilnehmen konnten. Angefeuert von ihren Klassenkameraden schafften es die Klassen 5a und 7a das Turnier zu gewinnen. In der Jgst. 6 gab es dieses Jahr leider keinen Sieger, da wegen grob unsportlichen Verhaltens von Spielern aller 6ten Klassen die Wertung ausgesetzt wurde.

Jgst. 8 paddelt in die Ferien

Ein gelungener Abschluss des Schuljahres: Die Jgst. 8 fährt zum gemeinsamen Paddeln auf der Niers nach Kevelar! In Begleitung ihrer betreuenden Lehrer/innen starteten die ersten Boote gegen 10.30 Uhr vom Ablegesteg auf die Strecke, für die ca. zwei Stunden angesetzt waren. Bei anfänglichen Problemen mit der Steuerung landeten einige Schülerboote zuerst einmal in der Uferböschung, um sich dann mit insgesamt 21 anderen 4er-Kajaks in Richtung Ziel zu bewegen. Dieses wurde von den schnellsten Booten um ca. 12.15 Uhr erreicht. Einige Schüler/innen nahmen sich etwas mehr Zeit, um Landschaft, Flora und Fauna des Niederrheins intensiv genießen zu können und paddelten in einer Art Zick-Zack-Kurs von einer Uferseite zur anderen, sie benötigten dementsprechend etwas länger, was der guten Stimmung an Bord aber keinen Abbruch tat. Erschöpft, mehr oder weniger nass, je nachdem wer vor einem im Boot saß, aber insgesamt gut gelaunt fuhr die gesamte Jahrgangsstufe um 14.30 Uhr mit ihren Bussen zurück nach Ratingen, um sich den restlichen Nachmittag mit festem Boden unter den Füßen und etwas schweren Armen zu erholen.

Inside 2016

Inside 2016 überzeugte auch dieses Mal mit einem bunten Programm aus Spiel, Musik, Theater und ernsten Texten. Getreu dem Motto "Supermann", kleine und große Helden, kamen junge und ältere Schüler/innen zu ihrem Auftritt und auch Lehrer und Lehrerinnen bereicherten das Programm mit witzigen oder auch interessanten Beiträgen. Besonders großen Applaus bekamen die musikalischen Beiträge der jungen Künstler, die von Dominika und Philipp, den beiden Moderatoren, auf die Bühne gebeten wurden. Gekonnt begleitet wurde das gesamte Programm von der Big Band des DBG unter der Leitung von Herrn Otto.

Sportfest 2016

Den Abschluss jedes Schuljahres am DBG bildet das Sportfest, an dem die Bundesjugendspiele in der Leichtathletik durchgeführt werden. Alle Schüler/innen laufen, springen und werfen und erhalten je nach Leistung Punkte. Bei einer hohen Gesamtpunktzahl erhalten die Schüler nach den Ferien eine Sieger- oder sogar Ehrenurkunde. Bei strahlendem Sonnenschein hatten alle viel Spaß und waren mit großem Einsatz dabei. Abschließend wurden in den Jahrgangsstufen die Staffelläufe durchgeführt. Die diesjährigen Sieger sind: Kl. 5a, 6c, 7c, 8a, 9a, EF2!

Allen Schüler/innen ein großes Lob für ihre tollen Leistungen!

Herzlich willkommen am DBG!

Bei herrlichem Sommerwetter fand am ersten Schultag die Begrüßung unserer neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler statt.

Fröhlich ging es zu im Pädagogischen Zentrum, als die neuen Klassen 5a, 5b und 5c von der Schulgemeinde herzlich begrüßt wurden. Auftakt war Bonhoeffers Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“, dargeboten vom Unterstufenchor – in mehrfacher Hinsicht ein guter Einstieg: An den Namensgeber unserer Schule wurde erinnert und zugleich der Wunsch formuliert, unseren Schülerinnen und Schülern möge es am DBG genauso ergehen. In diesem Sinne alles Gute und viel Erfolg !

Nach den traditionellen „Glücksbriefen“ der ehemaligen Fünfer an die Neuen und der teils überraschenden Beantwortung der „Top  Ten der wichtigsten Fragen“ vom  Kennenlern-nachmittag vor den Sommerferien  begaben wir uns auf eine Reise durch die Welt der Schulfächer. Eine Begegnung mit berühmten Gestalten wie beispielsweise Goethe, Caesar, Shakespeare, van Gogh, Napoleon, Mozart fand statt! Danke, Theater-AG, für die kundige Führung!

Die DBGesunde Schule sorgte wieder für ein nettes Präsent: Brotdose und Rezeptheftchen  sollen an das wichtige Schulfrühstück erinnern. Ein schmackhafter gesunder Burger zum selber Basteln stillte im Anschluss an die erste Unterrichtsstunde den Hunger. Danke an alle fleißigen Helferinnen und Helfer und an unseren Förderverein für seine Unterstützung.

So gut unterhalten und informiert kann es nur ein gutes Schuljahr werden!

Wir wünschen allen einen sonnigen und erfolgreichen Start!

health care day: Gesunde Schule für nicht nur einen Tag!

Einen ganz anderen Schultag als sonst erlebten die Schüler und Schülerinnen des DBG am ersten Health Care Day: 40 Projekte für 650 Schüler rund um die Themen Bewegung, Ernährung, Entspannung und Kreatives. So wurde z. B. von einem Projektteam die Vorderfront der Turnhalle verschönert. Unter dem Thema "Graffity-Kunst an der Sporthalle" konnten die Schüler und Schülerinnen unter Anleitung einer Expertin ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Was dabei herausgekommen ist, zeigen einige tolle Fotos und kann jeder ab sofort auf seinem Weg zur Sporthalle bewundern. "Entspannung durch Anspannung - Einführung in die Progressive Muskelentspannung" wurde in Raum 1.27 angeboten. Konzentriert und interessiert folgten die Schüler/innen den Worten und Anweisungen der Kursleiterin und haben so vielleicht auch für die Zukunft einige Techniken parart, um die krankmachenden Folgen von Stress zu vermeiden. Professor Eissing vom Institut für Gesundheitsförderung der Uni Dortmund untersuchte mit Schülern das Angebot der DBG-Cafeteria. Wissenschaftlich untermauert erhielten die Schülerinnen und Schüler Inormationen darüber, wie stark die geistige Leistungsfähigkeit von einer ausgewogenen und gesunden Ernährung abhängig ist. Ergebnis des Cafeteria-Checks: Das dort angebotene Essen ist weder gesund, d.h. es verbessert nicht die Konzentration und die Ausdauer bei geistiger Anforderung, noch ist es günstig, was natürlich für Schüler auch eine wichtige Rolle spielt. Wie eine gesunde Ernährung aussehen könnte, die auch nicht teuer sein muss, erfuhren die Schüler im Anschluss daran.

Das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium ist seit 2014 Mitgliedsschule im Netzwerk "Bildung und Gesundheit in NRW" und möchte mit diesem Projekttag das Gesundheitsbewusstsein der gesamten Schülerschaft stärken, damit auch über die Schulzeit hinaus eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung ein ausgeglichenes und erfülltes Leben gewährleisten. Zahlreiche Kooperationspartner aus Ratingen unterstützten diese Aktion. Finanziert wurde dieser besondere Tag der Gesundheit durch das Netzwerk der Gesunden Schule "Bildung und Gesundheit NRW", den Förderverein des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums und durch einen Gewinn bei der Sparda-Spendenwahl 2016 (insb. Projekt:Kletterturm).

Einen herzliches Dankenschön gilt allen Referenten, Lehrern, Eltern und Schülern, die diesen einzigartigen Tag möglich gemacht haben!

Viel los auf dem Unterstufenfest!

Zu Beginn jedes neuen Schuljahres werden am DBG wie gewohnt die neuen Fünfklässler mit einem kleinen Fest begrüßt. Für die Eltern war dies jetzt eine gute Gelegenheit, die Lehrer/innen und anderen Eltern kennenzulernen oder wiederzutreffen. Es gab ein buntes Programm in den Klassen und im PZ, organisiert von den Klassen 6 und 7. So präsentierte sich auch die neue Schulband mit ihren sehr jungen Künstlern und stellte einige Stücke aus ihrem Repertoire vor. Das Foto zeigt z. B. die Cocktailbar der Kl. 6a mit Frau Viegener. Selbst angefertigte Smoothies konnten in der Kl. 7c für wenig Geld erworben werden. Die Geisterbahn und Home of Horror versprachen ein Vergnügen der etwas anderen Art. Ein kleines Fußballturnier, das bei schönstem Wetter auf dem Schulhof stattfinden konnte, sorgte für ausreichend Bewegung. Ein herzliches Dankeschön gilt dem Förderverein, DBGesunde Schule und den engagierten Eltern für Kaffee und Kuchen und dem gesunden Fingerfood aus Obst und Rohkost.

JAHRESBRIEF 2016 DES FÖRDERVEREINS

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,                                                      das Jahr neigt sich dem Ende und so ist auch für uns als Förderverein Zeit, Rückschau auf das Jahr 2016 zu halten. Es ist uns ein großes Bedürfnis Ihnen allen DANKE, DANKE und DANKE zu sagen!

Danke, für die Mitgliedschaft im Förderverein, Danke für alle Zeit der Unterstützung bei den Veranstaltungen für die Kinder, Danke für das Spenden, das Backen und die vielen Handgriffe, die hier unerwähnt sind. Ein großes Dankeschön an Euch liebe Schülerinnen und Schüler, die Ihr die Feste mitvorbereitet und viel Zeit und Liebe in die Veranstaltungen investiert habt. Ohne Euch und Eure Eltern wäre dieses reiche Schulleben für Euch nicht möglich.

Das Jahr 2016 war in vielerlei Hinsicht ein besonderes Jahr und für uns als Förderverein ein Jahr, in dem wir viele Projekte, dank Ihrer und Eurer Spenden, unterstützen konnten.

Herausheben wollen wir das Highlight des Jahres: den „Health-Care-Day“, der mit über 40 Angeboten für die Schülerinnen und Schüler ein wirklich gelungener und abwechslungsreicher Tag war. Der große Aufwand der Organisation durch die „Gesunde Schule“ hat sich gelohnt. Dank Ihrer Unterstützung und der vielen Freiwilligen konnten wir diesen Tag so umfangreich ausrichten.

Auch ist es uns gelungen, eine zweite Streicherklasse mit Instrumenten auszustatten. An dieser Stelle sei die großzügige Spende der Sparkasse HRV erwähnt, ohne die dieses Projekt nicht zu realisieren gewesen wäre! So können nun noch einmal 10 Schülerinnen oder Schüler ein Streichinstrument an der Schule erlernen. Auf den nächsten Musik-Abend an der Schule dürfen wir gespannt sein.

Unser Unterstufenfest im September war eine „runde Sache“. Die einzelnen Klassen waren sehr kreativ und haben sich wunderbare Aktionen ausgedacht. Der komplette Erlös geht in die Gesamtkasse des Fördervereins, um neue Projekte zu unterstützen. Beispielweise hat die Klasse 6c allein mehr als 150 Euro durch die Tombola an den Förderverein gespendet. Euch allen, liebe Schülerinnen und Schüler, sei insgesamt noch einmal an dieser Stelle gedankt. Wenn wir alle an einem „Strang“ ziehen, können wir auch wieder neue Projekte und Veranstaltungen für Euch finanziell unterstützen.

Was gab’s denn noch?
Natürlich zahlt der Förderverein auch wieder die Busfahrt der SV-Tagung, es gab neue Notenständer für die Big Band, es gab Brotdosen für unsere neuen 5-Klässler, es gab Utensilien für den Entspannungsraum und viele weitere Aktionen.

Besonders wollen wir noch einmal allen Eltern danken, die das Projekt „Toilettenaufsicht“ unterstützt haben. Wir finden es besonders wichtig, dass alle Schüler eine saubere Toilette im Ganztag vorfinden. Da dies keine Selbstverständlichkeit an Schulen ist, liegt uns dieses Projekt besonders am Herzen. Die Stadt Ratingen hat einen Zuschuss zum Gesamtbetrag gegeben und den Rest (1 Euro pro Kind und pro Monat) müssen wir als Gemeinschaft aufbringen. Leider konnten wir nicht alle Eltern davon überzeugen, die gewünschten 12 Euro zu zahlen. so dass der Förderverein die Differenz ausgleichen wird. Das sind dieses Jahr mehr als 1600 Euro. Wir hoffen jedoch, dass es noch Nachzahler geben wird und die Bereitschaft, dieses Projekt im nächsten Jahr zu unterstützen, noch einmal steigt.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine wunderbare und gemütliche Adventszeit, ein fröhliches Weihnachtsfest und natürlich ein gesundes und rundum gutes neues Jahr 2017!

Wir danken noch einmal für Ihre Zeit und Ihre finanzielle Unterstützung, das Schulleben unserer Kinder so gut wie möglich zu gestalten, und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen. Auch im Jahr 2017 wird es zahlreiche, neue Projekte und Veranstaltungen geben!

Herzliche Grüße

Ihr Förderverein des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums

P.S. Falls Sie noch kein Mitglied unseres Fördervereins sind: Sie finden unsere Kontaktinformationen und das Anmeldeformular auf dieser Homepage/ Förderverein. Wir und vor allem die Schülerinnen und Schüler freuen sich und sagen DANKE!

Weihnachtsmarkt im Stadtteil West

Bei bestem Weihnachtsmarktwetter ist am Samstag der 21. Stadtteilmarkt über die Bühne gegangen. Unsere Jahrgangsstufe Q2 war mit einem Stand vertreten und hat für die Gemeinschaft gegrillt. Die DBG-BigBand, unter Leitung von Herrn Otto, konnte mit ihren vier Musikstücken die Marktbesucher begeistern, ein großartiger Auftritt!

Danke an alle Beteiligten des Bonhoeffer-Gymnasiums (auch das ganz neue Banner mit DBG-Logo kam zum ersten Mal zum Einsatz), wir freuen uns auf den 22. Weihnachtsmarkt im nächsten Jahr!

Eine Millionen Sterne

Am Samstag, 12. November 2016, haben SchülerInnen des DBG an der Aktion "Eine Million Sterne" teilgenommen. Sie haben damit ihre Solidarität mit Menschen in Not - hier und überall - zum Ausdruck gebracht. Die SV bedankt sich und ist begeistert gewesen, dass wir als Schule einen vollständigen Stern erleuchten konnten!

Ein sichtbares und stimmungsvolles Zeichen verband Ratingen mit Europa, da die Aktion in vielen europäischen Städten zur gleichen Zeit stattfand.

Weihnachts-Handballturnier 2016

Spannende Spiele und große Begeisterung von allen Beteiligten: Dies war unser Weihnachts-Handballturnier 2016!

Die diesjährigen Sieger sind: Kl. 5a (Vangelista), Kl. 6a (Esser), Kl. 7c (Nawroth, ohne Foto), Kl. 8b (Esser), Kl. 9c (Esser), EF 3 (Brinkmann)!

Global denken

AG Gesunde Schule

Bedeutung einer gesunden Schule

Schülerinnen und Schüler können nur dann gut lernen, wenn sie gesund sind. Eine positive Einstellung zum eigenen Körper und zur Gesundheit stärken das Selbstvertrauen und die Leistungsfähigkeit im Schulalltag. Auch Lehrer und Lehrerinnen benötigen gesundheitsförderliche Unterstützung zur Erhaltung ihrer Arbeitskraft. Dazu soll das Speisen- und Getränkeangebot verbessert, das Bewegungsangebot erweitert und in den Ganztag integriert werden. Das DBG ist im Mai 2014 als Gesunde Schule beim Landesprogramm für Bildung und Gesundheit anerkannt worden.

Transportbotschafter erklären toten Winkel

Die „Transportbotschafter“ waren mit ihrem Truck auf den Schulhof des DBG gekommen und machten den Tag für die Kinder zu einem Erlebnis. „Zuerst vermitteln wir den Schülern theoretische Grundlagen“, erklärt der Transportbotschafter. Im Anschluss folgte die Praxis. Eine rote Plane auf dem Boden verrät: In diesem Bereich befindet sich der Tote Winkel. Und der ist größer als gedacht. Mehr als ein Dutzend Schülerinnen und Schüler haben auf der roten Plane Platz. Schaut man also vom Fahrersitz aus in den Rückspiegel, stellt man fest, dass kein einziger der Klassenkameradinnen und –kameraden zu sehen ist. So ist auch für die jüngsten Schüler und Schülerinnenn des DBG leicht nachzuvollziehen, wie gefährlich es ist, wenn man sich im näheren Bereich eines LKWs aufhält. Die Kinder werden so für die Gefahr sensibilisiert und haben noch dazu die einmalige Gelegenheit, einen Truck unter die Lupe zu nehmen!

Upcycling-Projekt Jgst. 9

Im Rahmen der Methodentage fand dieses Jahr das 3tägige Projekt "Alles im (Müll-) Eimer?" mit Schülern und Schülerinnen des Jahrgangs 9 statt, in dem wir uns mit den Themen Müllentstehung und Müllvermeidung auseinander gesetzt haben.

Im Verlauf des Projekts entstanden unter der Begleitung von Herrn Guthoff und Frau Wolter viele Upcycling-Ideen, so dass verschiedenste künstlerische Produkte aus gesammelten Wertstoffen kreiert wurden. Unter anderem stellten die 9. Klässler/innen Kränze aus geflochtenem Altpapier, Windlichter aus Altglas, Stifthalter aus Konservendosen oder Portemonnaies aus Shampoo-Flaschen her. Auf dem Bild ist ein ebenfalls aus Altpapier entstandener Weihnachtsbaum zu sehen, der vor dem Sekretariat zu sehen ist.

Die fertigen Produkte verkauften die Schülerinnen und Schüler am Tag der offenen Tür und ein Erlös von 165 € kann nun an die Kindernothilfe e.V. gespendet werden.

Vielen Dank an die Käufer und Spender!

Tag der offenen Tür 2016

Viele Eltern und Schüler kamen am Samstag zum Tag der offenen Tür, um sich über die Möglichkeiten, die das DBG als einziges Ganztagsgymnasium in Ratingen bietet, zu informieren. Neben Schnupperunterricht, musikalischen Darbietungen, kulinarischer Meile und vielen Informationsveranstaltungen bot sich auch die ein oder andere Möglichkeit, in persönlichen Gesprächen mit Lehrern ein wenig mehr Klarheit in die anstehende Entscheidung des Schulwechsels auf die weiterführende Schule zu bringen.