2008

Demokratie gelebt …

Die Eltern des DBG protestieren gegen die unzumutbaren Zustände der Fenster.
 

Am 12.6.2008 um 11:00h übergaben Vertreter der Schulpflegschaft in Anwesenheit der Presse Herrn Bürgermeister Birkenkamp einen Koffer gefüllt mit den Unterschriften von über 400 Eltern, die die unverzügliche Sanierung der Fenster fordern.

Die Entscheidung für eine Protestaktion fiel sehr schnell und spontan in der letzten Schulpflegschaftssitzung: die mehrmals der Stadt Ratingen dargelegte und angemahnte Situation bezüglich maroder Fenster im DBG hatte sich nicht geändert und nun sollte es eine weitere Verschiebung weit in den Sommer 2009 geben. Die in der Sitzung gebildete „AG Fenster“ traf sich eine Woche später, stellte das Konzept auf und sorgte für zügige Umsetzung. 

Bei zu viel ‚heißer’ Luft helfen ja bekanntlich auch Fächer …

Um beim Termin bei Bürgermeister Birkenkamp einen ‚kühlen’ Kopf zu bewahren, wurden die beachtlich hohen Rücksendungen (416 von 659 möglichen) der Protest-Postkarten bezüglich der Fenstersanierungs-Verzögerung in Form von Fächern zusammengeheftet. So waren sie auch beeindruckender bei der Übergabe!

Am 12.06.08 um 11.00 Uhr war es dann soweit. Julia van der Burgt, Renate Wanke, Volker Droese und Christian Engel als Vertreter der Schulpflegschaft und ein prall gefüllter Aktenkoffer mit den Postkarten-Fächern nahmen den Termin mit Herrn Bürgermeister Harald Birkenkamp wahr. Herr Birkenkamp konnte die Verärgerung und den Protest nachvollziehen. Mängelpunkte, die mit festverschraubten und anderweitig defekten Fenstern und maroden Sonnenblenden einhergehen wie: keine Lüftungsmöglichkeit, kein Schattenspenden, Überhitzung der Klassenräume und Überhitzung von Köpfen der Schüler und Lehrer, Unfallgefahr durch möglicherweise weitere aus ihrer Verankerung fallende Fenster, wurden von den einzelnen Elternvertretern noch einmal namentlich aufgeführt.

Herr Bürgermeister Birkenkamp sagte definitiv zu, dass der Architekt sich innerhalb der nächsten 2 Wochen mit Herrn Klein in Verbindung setzen wird, um die einzelnen Renovierungsabschnitte/blöcke abzustimmen. Der Beginn der Arbeiten (Fenster- und Fassadenrenovierung) wurde dann für die Osterferien 2009 fest zugesagt. Weiterhin würde er veranlassen, dass noch einmal die Fenster genauestens überprüft werden, damit nicht noch einmal ein Fenster aus der Halterung fällt.

Für den Fall der Nichteinhaltung der gemachten Zusagen von ihm, stellten die Elternvertreter Herrn Birkenkamp freundlich in Aussicht, dass er ein Wiedersehen fest einplanen könne.

Die Schulpflegschaft bedankt sich bei allen Eltern für ihre aktive Teilnahme, sei es als Untersschriftengeber oder Akteur zur Umsetzung und Durchführung der Aktion.  

Protestfächer

Pressemitteilung des Ministeriums für Schule und Weiterbildung NRW v. 8.1.09

 

"Schulministerin Barbara Sommer zeichnet heute die Schulen aus, die bei den Lernstandserhebungen im Frühjahr 2008 besonders gut abgeschnitten haben. ...Ausgezeichnet werden die jeweils zwei Prozent erfolgreichsten Schulen. ...beteiligt waren... rund 190.000 Schülerinnen und Schüler in 2100 weiterführenden Schulen."

Wir freuen uns riesig, dass in der beiligenden Liste der erfolgreichsten Gymnasien unser Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium im Fach Mathematik genannt wird!

Wir gratulieren der momentanen Jahrgangsstufe neun, die auch in den beiden anderen Fächern der Lernstandserhebung (Deutsch und Englisch) erfolgreich abgeschnitten hat, zu diesem besonderen Erfolg im Fach Mathematik: IHR gehört zu den zwei Prozent besten Schülern des Landes!
(Ralph Basten)