NEUIGKEITEN


 

Wir wünschen allen Schülern, Eltern und Lehrern schöne und erholsame Ferien!


ERREICHBARKEIT WÄHREND DER SOMMERFERIEN

Das Sekretariat ist an folgenden Tagen in den Ferien erreichbar:

16.07.18 und 18.07. - 20.07.18, jeweils von 9.00 - 11.30 Uhr,

25.07.18 und 26.07.18, jeweils von 9.00 - 11.30 Uhr,

23.08.18, 24.08.18, 27.08.18 und 28.08.18, jeweils von 9.00 - 12.00 Uhr  


Mit dem Ende dieses Schuljahres verabschieden sich 73 Abiturientinnen und Abiturienten, die ihre Prüfungen erfolgreich abgelegt haben, und werden nun ihren Horizont fern von der Schule erweitern, und zwar in Form von Reisen, Berufsausbildung oder Studium. Gutes Gelingen sei allen gegönnt!

Abschied nehmen muss die Schulgemeinschaft auch von einigen Kolleginnen und Kollegen, die nach langjähriger Tätigkeit am DBG den Ruhestand antreten oder neue Aufgaben an anderen Schulen übernehmen. Während Herr Kljajic und Herr Schneider uns in Richtung Niederrhein und Köln verlassen, genießen Frau Frese-Radeck, Frau Rachow und Frau Viegener künftig eine hoffentlich lange Zeit ohne die lieb gewonnenen schulischen Pflichten – allen sei eine glückliche und erfolgreiche Zukunft ohne Beschwernisse und ohne Langeweile beschieden.

Was Abschied für den einen ist, kann für den anderen ein Neubeginn sein, so auch am DBG: Mit Beginn des neuen Schuljahres werden sechs Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter ihren selbständigen Unterricht wahrnehmen: Herr Karsten Braunstein (Deutsch/Sowi), Herr Marius Graf (Deutsch/Geschichte), Herr Stefan Henel (Bio/Chemie), Frau Daniela Langolf (Englisch/Philosophie), Herr Marcel Morbe (Geschichte/kath. Religion) und Frau Ontañón Llorente (Englisch/Spanisch) werden auf mindestens gut motivierte Schülerinnen und Schüler treffen, die ihnen ein reibungsloses und erfolgreiches Referendariat ermöglichen. Genau so ist es geschehen im Falle von Frau Grünig und Herrn Leidinger, die ab August 2018 zu den regulären Lehrkräften des DBG gehören werden – herzlich willkommen!

Bis zum Wiederbeginn des Unterrichts am 29. August 2018 wünsche ich allen Lehrkräften und Schülern schöne Ferien, den Eltern – sofern geplant – einen erholsamen Urlaub!


WE MAKE INSIDE GREAT AGAIN!

Ein tolles Programm bei Inside 2018 als gelungener Schuljahresabschluss: Musik, Show, Spiele, Ehrung von Schülertalenten und Verabschiedung von Lehrern! Das SV-Team hat sich wieder einmal viel Mühe gegeben, so dass alle den vorletzten Schultag in der Stadthalle genießen konnten.

Hier noch ein paar Erinnerungen an Inside 2018!


FUNDSACHEN-VITRINE

Zum Ende des Schuljahres möchten wir erneut die Fundsachen-Vitrine leeren.

Liegen gebliebene und verloren gegangene Kleidungsstücke, Schlüssel, Sporttaschen und diverse andere Dinge warten auf Abholung.

Bitte erinnern Sie Ihre Kinder daran, einen Blick in die Vitrine zu werfen, um so verloren Geglaubtes wieder zu bekommen.

Nicht abgeholte Fundsachen werden am Ende des Schuljahres dem „Grünen Kreuz“ gespendet.


LERNMITTELLISTE

Liebe Eltern,

hier finden Sie die Liste der Bücher, die Sie bitte selbständig für das kommende Schuljahr anschaffen.


FREESTYLE PHYSICS-FINALE

Über einen Zeitraum von drei Monaten hatten sich die Neuntklässler/innen des Differenzierungskurses „Naturwissenschaften“  auf das Finale von „Freestyle Physics“ vorbereitet. Gebaut wurde während der Unterrichtszeit an Papierkränen, die möglichst leicht sein sollten, jedoch 400g heben und bestimmte Maße einhalten mussten.

Am 04.07. war es endlich so weit: Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Gobrecht fuhren zwei Gruppen mit ihren Kränen zum Finale an die Universität Duisburg. Das Rahmenprogramm lieferte neben interessanten Vorträgen die Begutachtung der Kräne durch eine Jury.

Mit einem Gesamtgewicht von 450g gehörte der erste Kran (gebaut von Irene Hempelmann, Tracy Donath und Sophie Weber) zu einem der leichtesten. Getoppt wurde dieser zunächst nur noch von dem zweiten Kran (Leona Thies, Kim Enthofer und Pia Neumann), der gerade einmal 366g wog. Damit verfehlte die zweite Gruppe nur knapp einen Treppchenplatz. Jedoch gehörten beide Gruppen zu den besten zehn von über 300 Gruppen, was eine erstaunliche Leistung ist!


Sportfest: Bundesjugendspiele 2018!

Wieder einmal strahlender Sonnenschein beim DBG-Sportfest!

Die Siegerteams der Staffelläufe sind: Kl. 5a (Brinkmann), Kl. 6b (Kutzner), Kl. 7a (Esser), Kl. 8b Nawroth, Kl. 9a (Kutzner), EF Sport 1 (Nawroth, Holter)!

Wir gratulieren allen Teams und Sportlern zu ihrem engagierten Einsatz und ihren tollen Leistungen!

Hier noch ein paar sportliche Bilder!



RÖMER ZUM ANFASSEN IN DER RÖMERVILLA IN BAD-NEUENAHR-AHRWEILER

Zum Abschluss des ersten Lernjahres besuchten die Lateiner der 6. Klassen am Dienstag, den 03.07.2018, mit ihren Lehrerinnen Frau Neumann und Frau Grünig die Römervilla in Bad Neuenahr-Ahrweiler, die 1980 bei Bauarbeiten entdeckt und freigelegt wurde.

Zunächst lernten die SchülerInnen im Rahmen eines Workshops das römische Alltagsleben an drei verschiedenen Stationen (balneum, culina, porticus) kennen. Dabei probierten sie römische Limonade und verschiedene römische Snacks (Nüsse, Trockenobst). Außerdem konnten sie anhand von Badutensilien und Ölen ein typisch römisches Bad nachempfinden. Die Kinder schauten sich dabei auch nachgebildete römische Kleidung (Tunika, Schuhe) an.

Nach einer kurzen Pause erhielten die Lateinklassen die Möglichkeit, die gesamte Römervilla auf eigene Faust in Kleingruppen zu erkunden und Fragen wie bei einer Schnitzeljagd zu beantworten. Die beiden Gewinnergruppen sammelten dabei Punkte für ihren kursinternen Wettkampf.

Es war ein sehr schöner Vormittag mit vielen interessanten Eindrücken!

Hier noch ein paar schöne Fotos vom Tag in der Römervilla!


ZIRKUS PFIFFIKUS LÄDT EIN

Die Erich Kästner und die Astrid Lindgren Grundschule waren mit ihren 3. und 4. Klassen zu Besuch am DBG und konnten exklusiv eine Vorstellung des Zirkus Pfiffikus, organisiert von Frau Frau Hemmeke, Frau Grünig und Frau Langer von Interaktiv, im PZ besuchen. Mit unterschiedlichsten Kunststücken, wie z. B. Akrobatik und Einradfahren, boten die jungen Freizeitartisten den Grundschülern einen interessanten Nachmittag und wer weiß, vielleicht findet sich ja demnächst selbst einer der heutigen Zuschauer im Team des Zirkus Pfiffikus wieder!

Hier noch ein paar tolle Fotos!


TAG DES HANDWERKS DER JGST. 8

Die Berufsfindung von Heranwachsenden ist ein meist langwieriger und komplizierter Prozess. In einer zunehmend komplexer werdenden Arbeits- und Wirtschaftswelt haben Eltern und Schule die Aufgabe, die Jugendlichen bei der Berufswahl zu begleiten und zu unterstützen.

Im Rahmen des KAoA-Projektes der Landesregierung (Kein Abschluss ohne Anschluss) ist in der Jahrgangsstufe 8 die Berufsfelderkundung vorgesehen. In diesem Zusammenhang hatten die Schüler und Schülerinnen am `Boys and Girls´ Day am 26.4.2018 einen Tag in einem Unternehmen verbracht, um einen ersten Eindruck ins Berufsleben zu bekommen.

Ein weiterer Baustein ist der Tag im Handwerk Anfang Juni in Kooperation mit dem Adam-Josef-Cüppers Berufskolleg. An diesem Tag arbeiteten die Schüler und Schülerinnen einen Tag mit dem Werkstoff Metall und erhielten so einen ersten theoretischen wie auch praktischen Einblick in metallverarbeitende Berufe.

Hier noch ein paar schöne Fotos und Filme aus der Praxis!


"EIN FLÜGELSCHLAG ENTFERNT": DER LITERATURKURS PRÄSENTIERT!

Mit selbstgeschriebenen Texten in einem tollen Theaterstück begeisterte der Literaturkurs von Frau Franke Mitschüler, Eltern und Lehrer.

Thematisch ging es in dem Stück um eine Klasse, bestehend aus Schülern und Schülerinnen, deren kleine und große Probleme in kurzen Sequenzen geschildert wurden: So wurden z. B. Alkohol, Beziehungen, Magersucht, Homosexualität und Schwierigkeiten mit den Eltern und erste Entfremdungstendenzen angesprochen. Dabei gab es einen Chor, aus schwarzgekleideten Schülern bestehend, der das Böse symbolisieren sollte und es immer wieder schaffte, dass alle Figuren sich trotz bester Vorsätze einfach immer nur wieder schlecht fühlten. Den Gegenpart bildeten zwei weiss gekleidete Darsteller, die alle Mühe hatten, die Jugendlichen wieder aufzurichten und ihnen ein Gefühl von Geborgenheit zu geben. Sie sorgten dafür, dass auch die Beziehungen untereinander nicht zum Scheitern verurteilt waren.

Die Stück überzeugte mit einer gekonnt realitischen Darstellung aller Charaktere und Inhalte und schaffte es auch, die durchaus reife und hoffnungsvoll stimmende Gedankenwelt der Jugendlichen zu transportiern. Ebenso begeisterte das Publikum aber auch das große schauspielerische Talent, das dem gesamten Kurs nach diesem eindrucksvollen Abend bescheinigt werden kann. 

Hier noch ein paar schöne Fotos!


AUSFLUG ZUR CINÉFETE IN DIE BLACK BOX NACH DÜSSELDORF

Am Freitag, den 15. Juni 2018, machten die Französischkurse der 7. Klasse von Frau Hemmeke und Frau Lacerenza, in Begleitung von Frau Grünig, einen Kinobesuch in die Black Box nach Düsseldorf. Diese nimmt seit ein paar Jahren an dem französischen Filmfestival „Cinéfête“ teil, bei dem französische Jugendfilme durch deutsche Kinos reisen.

Um 9:40 Uhr ging’s los: Erst mit dem Bus, dann mit der S-Bahn und zuletzt mit der U-Bahn nach Düsseldorf in die Altstadt. Nach einem kurzen, aber wichtigen Besuch der Eisdiele ging es zum Rhein, um ein Gruppenfoto zu machen. Von da aus - zurück zur Black Box. Nach einer kurzen Erklärung zu dem Film und den Darstellern ging es los. In dem Film „Jamais contente“ (übersetzt: „Nie zufrieden“) geht es um die 13-jährige Aurore, die ständig Probleme mit den Eltern hat, weil sie sitzen geblieben ist. Hinzu kommen auch noch die erste Liebe und ein belastender Streit mit ihrer besten Freundin. Es ist ein Film, der sich um das (fast) normale Leben eines Teenagers in Frankreich dreht. Da es in diesem Kino leider kein Popcorn gab, gab es auch keine Krümelei und die Rückfahrt konnte schnell starten.

In Ratingen wieder angekommen, waren alle glücklich über diesen gelungenen Ausflug.

BLACK BOX, Schulstraße 4, 40213 Düsseldorf

filmmuseum@duesseldorf.de

www.duesseldorf.de/filmmuseum                                                       von Henriette Bahr, 7c


"NATHAN DER WEISE" IM DARSTELLENDEN SPIEL JGST. 9

Eine gelungene Vorstellung des Dramas "Nathan der Weise" lieferte der Diff.-Kurs Darstellendes Spiel der Jgst. 9 ab. Als Drama, das im Besonderen für ein friedliches Miteinander verschiedener Religionen und Kulturen wirbt und damit für ein Theaterstück am DBG bestens geeignet ist, hatten die Schüler sich für dieses Werk von Gotthold Ephraim Lessing entschieden. In Eigenregie wurden die Texte in eine modernere Version umgeschrieben und die Schüler beschlossen, in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen, ganz im Sinne Berthold Brechts, der dieses Stilelement, den Verfremdungseffekt, bevorzugt nutzte. So konnten Eltern, Schüler, Freunde und Lehrer, die an diesem Abend zahlreich erschienen waren, ganz unterschiedliche Personen z. B. in der Rolle des Nathan sehen und interessante Vergleiche in der Art der Darstellung beobachten. Außerdem brachte der häufige Wechsel der Schauspieler eine Bewegung in das Stück, die dem Zuschauer positiv auffiel. Der nicht enden wollende Applaus am Ende des Theaterstücks sprach für sich und Herr Gutthoff als stolzer Kurslehrer reichte allen erfolgreichen Schauspielern als Dankenschön für ihre gelungene Leistung eine rote Rose.

Hier noch ein paar schöne Bilder vom Theaterabend!


HERZLICH WILLKOMMEN !

Ein herzliches Welcome unseren Gästen aus Vermillion (South Dakota) !

Mrs Dibley, Mrs Billberg und 11 Schülerinnen und Schüler der Vermillion Highschool haben nach 32 Stunden glücklich ihr Ziel erreicht! Wir begrüßen alle nach einer anstrengenden Reise per Flugzeug bis München nach Düsseldorf und unwetterbedingter Umleitung nach Hamburg, dann per Bahn wieder nach Düsseldorf und schließlich per Taxi nach Ratingen! Diese Geduldsprobe hat unsere Gäste allerdings wenig erschüttert - sind sie doch bis Sonntag schon auf einer weiteren Tour in Berlin unterwegs! In den nächsten 10 Tagen werden sie hoffentlich viele Eindrücke und Freundschaften gewinnen können.

Besonderer Dank gilt den Gastfamilien und vor allem Frau Blum-Campa und Frau Boehnke für die Organisation und engagierte Betreuung!


PETER BEYER (CDU) DISKUTIERT MIT SCHÜLERN DES DBG

Peter Beyer (CDU) ist Koordinator für transatlantische Zusammenarbeit im Auswärtigen Amt und hat mit Schülern und Schülerinnen der Jgst. EF und Q1 über Transatlantische Beziehungen und den für ihn unvermeidbaren Handelskrieg zwischen der EU und den USA diskutiert. Nach einem kurzen Vortrag zur aktuellen Situation forderte der die Schüler zum Dialog auf. Die Kurse hatten sich im Vorfeld im Unterricht über das Thema informiert und Fragen vorbereitet, so dass einer kontroversen und spannenden Diskussion nichts mehr im Wege stand und eine abwechslungsreiche Alternative zum normalen Politik- und Geschichtsunterricht mit Freude angenommen wurde. 


MATHEMATIKWETTBEWERB KÄNGURU 2018

Beim diesjährigen Känguru-Wettbewerb haben von unserer Schule insgesamt 179 Schülerinnen und Schüler mitgemacht. Das ist ein sehr erfreuliches Engagement und wir möchten allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihren Einsatz danken.

Vor ein paar Tagen kam ein großer, gefüllter Karton mit Urkunden, Preisen und „Pentominos“ in der Schule an, über die sich 179 Schülerinnen und Schüler freuen können, die in diesem Jahr am Känguru-Wettbewerb teilgenommen haben. Frau Boughaled, die Ansprechpartnerin für Begabtenförderung, überreicht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihre Urkunde, eine Broschüre mit den Aufgaben und Lösungen und den „Pentomino“, den diesjährigen „Preis für alle“.

Sehr erfreulich ist, dass darüber hinaus in diesem Jahr 8 Schülerinnen und Schüler so viele Punkte erreicht haben, dass sie zusätzlich noch weitere Preise gewonnen haben:

Zweite Preise:

Brandhorst, Mika (5b)

Neff, Michael (6c) (+Känguru-T-Shirt für die meisten in Folge richtig gelösten Aufgaben)

Stohschein, Alina (7a)

Dritte Preise:

Stüdemann, Jakob (5a)

Zareba, Hagen (5c)

Büchner, Lilly (5a)

Concellon Prieto, Anna (6b)

Boerl, Leo (6a)

Diese Preise erhalten die Gewinner am Ende des Schuljahres von Frau Boughaled.

Herzlichen Glückwunsch!!


MANFRED THEISEN LIEST IN DER STADTTEILBIBLIOTHEK WEST "EINER GEGEN 11" FÜR DIE JGST. 6

Einen interessanten Vormittag erlebten die Kl. 6a und 6c in der Stadtteilbibliothek West. Organisiert von Frau Armbrüster, durften sie an der Lesung des bekannten Autors Manfred Theisen teilnehmen, der aus seinem neusten Werk "Einer gegen 11" vorlas. Dichtes Gedränge gab es dann bei der abschließenden Autogrammstunde, in der sich Manfred Theisen auch für kurze Gespräche mit seinen jungen Fans Zeit nahm.


ENDLICH SOMMER!!!

Die Klasse 7a genießt den ersten schönen Sommermorgen, der in ihrer Schwimmzeit liegt, bei angenehmen, morgendlichen Temperaturen von ca. 24 Grad im Ratinger Angerbad. Rutschen und sich vom 10m-Sprungturm in die Tiefe stürzen- alle Schüler/innen hatten einen ungeheuren Spaß und hoffen auf noch mehr Sommer-Montage!


JULIUS VON DIERGARDT BERICHTET ÜBER SEIN ORIENTIERUNGSJAHR IN BURUNDI

Einen interessanten Vortrag von Julius von Diergardt über sein Orientierungsjahr in Burundi durften die Schüler und Schülerinnen der Jgst. 9, 10 und 11 im PZ anhören. Das Institut Francais hat dieses ungewöhnliche Ereignis für unsere Schüler organisiert, um das Interesse an dem Fach Französisch zu wecken. 

Hier geht es zum Bericht der RP!


LAUF-TEAM DES DBGs ERHÄLT POKAL

Am 30.April passend zum Tanz in den Mai findet jährlich die Breitscheider Nacht statt, bei der das Lauf-Team des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums wieder einmal mit knapp 30 Teilnehmern am Start war. Die Erfahrung der letzten Läufe machte sich bemerkbar, sodass fast jeder eine persönliche Bestzeit lief und viele Treppchenplätze errungen werden konnten.

Zunächst ging es für die Fünft- und Sechstklässler über 2,5km an den Start. Hier verpasste Nico Neumann mit einem vierten Platz (11:34min.) nur knapp das Siegerpodest. Ben Metzner lief bei seinem Debüt starke 12Minuten und damit als 15.des Gesamtfeldes ins Ziel. Auch die bereits erfahrene Xenia Wendt konnte ihre Zeit deutlich verbessern, ebenso wie Jona Holzmann.
Anschließend erfolgte der Start der 5km-Strecke. Hier beeindruckte vor allem Verena Metzner, die in starken 22:13Min. als dritte Frau einlief und sich damit natürlich auch den ersten Platz ihrer Altersklasse (Ak40) sicherte. Ihr folgte die erst zwölfjährige Rebecca Concellón in knapp unter 26Min., womit sie sich den zweiten Platz ihrer Altersklasse sicherte. Ebenso zweite wurde die Sportlehrerin Mareike Hemmeke (26:18Min) sowie die 15jährige Maria Voulkidou (29:36Min). Auch erfolgreich mit dritten Plätzen waren Marion Krämer in der AK50 (26:23Min), Sarah Concellón und Joni Blume. Auch Egzona Musliu, Saskia Neumann, Chantal Gobrecht, Anja Greven und Stefan Stechmesser liefen teilweise gemeinsam in einer Gruppe noch im vorderen Mittelfeld über die Ziellinie. 

Bei den Männern beeindruckte wieder einmal der 18jährige Sven Krämer in knapp über 20Min. mit einem ersten Platz. Auch der erst zwölfjährige Ezekiel Coronel landete in seiner Altersklasse mit einer hervorragenden Zeit von 23:04Min. ganz oben. Der ebenfalls zwölfjährige Sami Akbaba konnte seine Zeit von vor zwei Wochen um ganze zwei Minuten verbessern und lief gemeinsam mit seinem Vater Metin nach etwa 25Minuten ins Ziel. Letzterer war erst einen Tag zuvor den Düsseldorf Marathon gelaufen und lief trotzdem anschließend noch die 10km Strecke. Ebenso wie Michael Greven, der als 20. des Gesamtfeldes über die 10km ins Ziel lief.

Doch das Highlight folgte zum Schluss: Als teilnehmerstärkste Schule der Breitscheider Nacht erhielt das DBG noch einen großen Pokal. Dieser wird im Foyer der Pausenhalle in Zukunft hoffentlich noch weitere Schüler, Eltern und Lehrer zum Mitlaufen motivieren.
Als nächstes ist die Teilnahme am 24Stunden-Lauf ebenfalls in Breitscheid im September geplant, ein Benefizlauf, bei dem es darum geht,  als Staffel möglichst viele Runden innerhalb von 24 Stunden zu laufen.


NACH DEM ABI NACH BURUNDI: EIN BERICHT ÜBER ENGAGEMENT UND ABENTEUER IM FRANKOPHONEN AFRIKA

Julius von Diergardt (19) ist nach dem Abi nach Burundi und arbeitete dort in einer Hilfsorganisation. Nun ist er zu Besuch im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium, um den Schülern über seine Erfahrungen zu berichten und wie dabei seine Französisch-Kenntnisse zum Einsatz kamen.

Was soll ich nach dem Abi tun? Für Julius von Diergardt war die Antwort klar. Er wollte sich sozial engagieren, sich nützlich machen. Mit einer Crowdfunding-Aktion (Project-Fortuna) hatte er bereits Geld für Bildung in armen Ländern gesammelt. Nun wollte er richtig mit anpacken und den bedürftigen Menschen in der Ferne beistehen. Da kam er auf Burundi, einem der ärmsten Länder der Welt, ein Binnenstaat in Ostafrika.
Da in Burundi Französisch gesprochen wird, hat er sich erst mal die Sprache aneignen müssen. Denn vor Ort sollte er, beauftragt von einer Hilfsorganisation („Nouvelle espérance“), HIV-Infizierten Menschen eine Stütze sein, um ihnen den Einstieg in die Gesellschaft zu erleichtern.
Am 3. Mai 2018 um 14.00 Uhr ist Julius von Diergardt nun im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Ratingen und wird den Schülerinnen und Schülern über seine Erfahrung in Burundi und über seine Beweggründe zu seinem sozialen Engagement berichten.
Dabei soll auch die Motivation für das Erlernen einer Fremdsprache gesteigert werden, denn ohne Französisch-Kenntnisse hätte Julius sein Projekt nicht verwirklichen können.
Die Veranstaltung wird vom Institut français in Düsseldorf getragen.


REGES VOCABULORUM MMXVIII - DIE VOKABELKÖNIGE 2018

Am 10.04.2018 war es endlich soweit: Die erste Latein-Vokabelolympiade für die Jahrgangsstufe 6 fand im Rahmen der MonA an unserer Schule statt. Unter tosendem Applaus wurden jeweils 10 candidati aus beiden Lateinkursen der Jahrgangsstufe 6 auf die Bühne geschickt. Diese hatten sich im Vorfeld in einem Vergleichs-Vokabeltest über alle bis dahin behandelten Lektionen (insgesamt 191 Vokabeln!) qualifiziert. In zwei spannenden Runden wurden zum einen ein Kurssieger und zum anderen in Einzelwertung die drei besten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6, unsere reges vocabulorum, ermittelt. Als Siegerkurs konnte sich der Kurs von Frau Neumann (Klasse 6b/c) durchsetzen und erhielt eine Urkunde und einen Wanderpokal, den es im nächsten Schuljahr zu verteidigen gilt. Die Einzelsieger ab Platz drei wurden standesgemäß mit Lorbeer bekränzt und erhielten eine Urkunde, eine Zeugnisbemerkung und tolle Sachpreise, für die wir uns recht herzlich beim Tessloff Verlag und beim dtv Verlag bedanken möchten. Aber auch die anderen Schülerinnen und Schüler gingen nicht leer aus: Sie konnten sich über tolle Vokabelbüchlein und Taschenlocher, gesponsert von dem Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, freuen.

An dieser Stelle möchten wir noch einmal unseren Vokabelkönigen zu ihrem grandiosen Sieg gratulieren!

 Bei den Preisträgern handelt es sich um:

1. Jasper Steven (Klasse 6c)

2. Victoria Civrak (Klasse 6b)

3. Luisa Stegner (Klasse 6b)

Wir freuen uns schon jetzt auf die Latein-Vokabelolympiade im nächsten Schuljahr!

Magistrae S. Neumann et S. Dreßler


LAUFGRUPPE DES DBG ETABLIERT SICH BEI RATINGER LÄUFEN

Eine Gruppe, bestehend aus 14 Schülern, Lehrern und Eltern des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in Ratingen, startete beim diesjährigen Citylauf in Lintorf. Nach dem erfolgreichen Auftakt des Lauf-Treffs der Schule im Rahmen des Ratinger Neujahrslaufs konnten auch diesmal sehenswerte Ergebnisse erzielt werden.

Zunächst ging es für die Neulinge Nico Neumann und Jona Holzmann sowie für Xenia Wendt und Nisa Özpinar, die bereits zum zweiten Mal einen Wettkampf liefen, über die 2km-Strecke an den Start. Unter kräftigen Anfeuerungsrufen machte sich das wöchentliche Training des Lauf-Treffs bezahlt, sodass Nico bereits nach etwa 10 Minuten über die Ziellinie lief. Anschließend starteten die restlichen Teilnehmer über die 5km-Strecke. Hier konnte bei ihrem Debüt vor allem die Siebtklässlerin Henriette Bahr in einer Zeit von 25 Minuten beeindrucken. Auch Familie Krämer war wieder stark vertreten und der Abiturient Sven konnte sich in einer Zeit von 20 Minuten sogar den dritten Platz seiner Altersklasse sichern. Eine unglaubliche Leistung lieferte auch der zwölfjährige Sami Akbaba, der mithilfe der Unterstützung seines Vaters und dem Schulpflegschaftsvorsitzenden Michael Greven in knapp über 27 Minuten sogar auf dem zweiten Treppchenplatz stehen durfte.

Die beiden Leiterinnen des Lauf-Treffs Frau Neumann und Frau Gobrecht zeigten sich sichtlich stolz und freuen sich schon auf den kommenden Lauf – die Breitscheider Nacht am 30.April – bei der eine doppelt so große Gruppe an den Start gehen wird. 

Anmeldungen dafür sind noch bis zum 26.04.2018 möglich!

Hier geht es zum Artikel der RP!


QUIRLIGES TREIBEN IM GEMEINDEZENTRUM

Schon zum 13. Mal haben wir am 14.03.2018 den Bonhoeffer-Tag der Jahrgangsstufe 5 veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich in vielseitigen kreativen Ansätzen mit dem Leben des Namensgebers ihrer Schule. Präsentiert wurden die Ergebnisse in einer kurzen Andacht in der Versöhnungskirche.


WESTHÄKCHEN BEGEISTERN AUCH 2018

Das Schülerkabarett Westhäkchen führte vergangenen Donnerstag- und Freitagabend im PZ des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums das mit Spannung erwartete, neue Programm „XYZ“ auf und konnte auch in diesem Jahr die Zuschauer begeistern.

Vor ausverkauftem Publikum mit 160 Zuschauern präsentierte die Truppe unter der Leitung von Heiner von Schwamen insgesamt 22 Sketche und Gesangsdarbietungen. Die für ihre humoristische Kritik an gesellschaftlichen und politischen Themen bekannte Kabarettgruppe nahm sich in diesem Jahr Themen wie der Regierungsbildung in Deutschland oder der Integration von Migranten an und thematisierte die bei Jugendlichen beliebten YouTube-Kanäle und deren Werbesendungen im Internet. Auch stimmlich konnten die Westhäkchen mit Gesangseinlagen überzeugen.

In diesem Jahr wurde das Ensemble zudem durch die beiden engagierten Musiker und Schauspieler Carl und Fabian, zwei Neuzugänge vom Kopernikus-Gymnasium, ergänzt. Insgesamt können die Kabarettisten und Herr von Schwamen auf zwei sehr erfolgreiche und vom Publikum durch regen Applaus gefeierte Abende zurückblicken.


Wer das Programm XYZ bisher verpasst hat, dem bietet sich am Mittwoch, den 09.05., noch einmal die Chance, die Gruppe mit ihrem aktuellen Programm auf der Bühne des Ratinger Stadttheathers zu erleben.

Hier geht es zum RP-Bericht!


SCHULKONZERT 2018

Kontrabasssolo, Harfensolo und ein Gast aus Lintorf - das Schulkonzert war mit seiner bunten Mischung aus Jazz, Klassik und Popmusik absolut spannend. Dabei staunte das Publikum nicht schlecht, auf welch hohem Niveau Schülerinnen ihre Instrumente beherrschen. Manch stilles Mäuschen legte souverän und überzeugend ein Instrumental- oder Gesangssolo hin. Für großen Sound sorgte die DBG Big Band. Im dritten Jahr ihres Bestehens finden die Musiker immer besser zusammen. Schade, dass Mats, Jonas, Lea und Sonja ihr letztes Konzert in der Schule spielten: Sie machen im Frühjahr Abitur! Für Teenager-Begeisterung sorgten wie gewohnt die Rocker von Mind Us. Auch Licht- und Tontechnik aus Frau Pannens AG agierten routinierter als je zuvor.

Großer Applaus und Begeisterung beim Publikum. Zum nächsten Konzert freuen sich die Künstler auf noch mehr erwachsene Besucher: Lehrkräfte und Eltern.


HANDBALLTURNIER "2017"

Spannende Spiele und jede Menge Spaß! Das nachgeholte Weihnachts-Handballturnier, organisiert von Interaktiv, war auch dieses Mal wieder ein voller Erfolg!

Wir gratulieren den Klassen und ihren Sportlehrern zum Jahrgangsstufensieg!

Hier noch ein paar schöne Bilder!


DBG-SCHÜLERINNEN UND -SCHÜLER ERFOLGREICH BEI DER 57. MATHEMATIK-OLYMPIADE

Stikhanovsky, Maria (5b), Boerl, Leo (6a), Madej, Kasper (6a), Straatmann, Leah (6a) und Alabed Shahd (8c) haben erfolgreich an der 57. Mathematik-Olympiade teilgenommen.

Die Teilnehmer haben die Aufgaben von Frau Boughaled, die für die Begabtenförderung im Fach Mathematik am DBG verantwortlich ist, bekommen. Es mussten komplexe Aufgaben aus den Bereichen Analysis, Geometrie und Kombinatorik zuhause gelöst werden. Diejenigen, die eine bestimmte Punktzahl erreicht haben, wurden zur zweiten Runde, die am Immanuel-Kant-Gymnasium stattfand, zugelassen.

Maria und Kasper haben den 2. Platz und Leo, Lea und Shahd den 3. Platz erreicht. Herzlichen Glückwunsch! Die Siegerehrung fand am 24. Januar 2018 in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasium in Heiligenhaus statt.


AKTUELLES ZUM HALBJAHRESWECHSEL

Liebe Leserinnen und Leser,

das neue Halbjahr startet mit einigen Veränderungen und mitteilungswerten Neuigkeiten:

Persönliches:

1.  Am 31. Januar musste sich die Schulgemeinschaft von zwei Personen verabschieden: Frau Diana Schleich, unsere beliebte Schulsekretärin, hat andere Tätigkeiten innerhalb der städtischen Verwaltung aufgenommen und sich mit einem weinenden, aber auch einem lachenden Auge von uns verabschiedet. Für über zehn Jahre Dienst im und am DBG danken wir ihr herzlich!

Mittlerweile hat die neue Sekretärin, Frau Margit Leibelt, die Arbeit aufgenommen und freut sich auf freundliche Schülerinnen und Schüler, Eltern, Kolleginnen und Kollegen.

Regelrecht „gerockt“ wurden neben Vertretern von Stadtverwaltung, Nachbarschulen und Schulpflegschaft ehemalige und derzeitige Kollegen auch der Bürgermeister, als sich Herr Ralph Basten mit E-Gitarre und den dazu gesungenen Worten „Es geht mir gut“ in den Ruhestand verabschiedete. Nach über 40 Jahren Tätigkeit als Mathematiklehrer, Mitarbeiter der Bezirksregierung und zuletzt elf Jahren als stellvertretender Schulleiter widmet sich Herr Basten nun als Pensionär neuen Aufgaben und Dingen, die er bisher vernachlässigen musste. Ihm sei ein langer und abwechslungsreicher Ruhestand beschert, den er gesund und in bleibender Erinnerung an seine dankbaren Schüler und Kollegen verbringen kann!

Als Nachfolgerin steht Frau Blum-Campa bereit und freut sich auf eine ebenso intensive wie spannende Aufgabe. Ihr sei eine ruhige, falls nötig, auch starke Hand vergönnt.

2.  Für unsere Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter hat die Prüfungsphase innerhalb ihrer Ausbildung begonnen. Aus diesem Grunde waren einige personelle Veränderungen in vielen Klassen und Kursen erforderlich.

Für die bevorstehenden Staatsprüfungen wünschen wir Herrn von Fürstenberg, Frau Grünig, Frau Hildesheim, Frau Kasek, Herrn Kljajic, Herrn Leidinger, Frau Reidick, Frau Stelter und Frau Wille den erhofften Erfolg!

 

 


SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DES DBG BEIM KONZERT AUF DER WASSERBURG

Am Donnerstag, dem 01.02., hatte Herr Otto alle Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen zu einem Konzert auf der Wasserburg Haus zum Haus eingeladen. Zusammen mit ihren Begleitungen – das durften Familie oder Freunde sein – war der Konzertsaal mit mehr als 100 Personen gut gefüllt. Zu hören und zu bestaunen gab es Camille Saint-Saëns „Karneval der Tiere“. Speziell für diesen Tag hatten Studierende der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf das Stück in einer kleinen Kammerbesetzung einstudiert. Die Musiker passten so gerade auf das Podium im Saal. Aber um so näher waren die Schüler an den Musikern und konnten die Instrumente genau beobachten. Sehr lustig war auch Loriots Text, den eine Gesangsprofessorin als Geschichte zwischen den Musikstücken vortrug.
Die Kinder waren durchweg begeistert und verließen fröhlich und in angeregter Unterhaltung den Saal. Für manch einen war dies das erste und vielleicht auch nicht das letzte klassische Konzert.


LoQ - LEBEN OHNE QUALM 2018

Vier Millionen Menschen in NRW rauchen!

Durch Aufklärung und gesetzgeberische Maßnahmen ist es gelungen, den Anteil der rauchenden Kinder und Jugendlichen (12 bis 17 Jahre) zwischen 2001 und 2008 nahezu zu halbieren (von 27 auf 15 Prozent). Lange Zeit wurde das Suchtpotential des Tabakkonsums unterschätzt. Heute gilt frühes und regelmäßiges Rauchen als deutlicher Indikator für eine spätere Suchtentwicklung, auch von illegalen Drogen. 

Die gesundheitlichen Risiken sind unbestritten. Deshalb werden entsprechende Maßnahmen verstärkt notwendig. Durch die Landesinitiative "Leben ohne Qualm" in NRW soll das Nichtrauchen gefördert werden. Schwerpunktmäßig richtet sie sich an 10- bis 13-Jährige. In diesem Alter haben sich im Allgemeinen noch keine ausgeprägten Konsumgewohnheiten entwickelt. Die Landesinitiative will Kinder und Jugendliche ermuntern "nein" zu sagen und anregen, den Verlockungen Gleichaltriger und Erwachsener zu widerstehen. Sie will Einsteiger stärken wieder aufzuhören. Sie will mithelfen, Krebs zu bekämpfen und die Gesundheit für Kinder und Jugendliche in Nordrhein-Westfalen zu fördern.

Aus diesem Grund beteiligt sich auch das DBG mit der gesamten Jahrgangsstufe 7 an dieser sinnvollen Initiative des Landes NRW und wie die Fotos zeigen, waren die Schüler und Schülerinnen mit großem Einsatz dabei: Es mussten z. B. Quizfragen zum Thema Rauchen beantwortet werden und das Lungenvolumen wurde anhand eines Tischtennisballs, der hochgepustet werden sollte, überprüft. Für alle Stationen gab es Punkte, die am Schluss addiert wurden. Dann gab es kleine Preise für die besten Teams und wenn auf dem DBG eine der erfolgreichsten Klassen landesweit sein sollte, 100 Euro für die Klassenkasse!

Hier noch ein paar schöne Bilder!


DBG-LAUFTREFF BEIM RATINGER NEUJAHRSLAUF

Insgesamt 30 Schüler, Eltern und Lehrer starteten in diesem Jahr zum ersten Mal in einer gemeinsamen Laufgruppe beim Ratinger Neujahrslauf. In tollen pinken Shirts, die von Eltern und der Schulleitung gesponsert waren - der Förderverein übernahm die Startgelder für die Schüler,  repräsentierten sie unter Leitung der Organisatoren Chantal Gobrecht, Saskia Neumann und Carina Hildesheim das DBG durchaus erfolgreich. Auch wenn es nicht unbedingt um Bestzeiten ging, so war dieses Laufevent als Gemeinschaftsaktion des DBGs eine gelungene Aktion, die allen Beteiligten so viel Freude gemacht hat, dass einer Wiederholung im nächsten Jahr nichts im Wege steht!

Der Lauf-Treff freut sich außerdem immer über neue Läuferinnen und Läufer, die Lust haben, am wöchentlichen Training, dienstags um 16 Uhr, teilzunehmen. Es gibt sowohl Anfänger- als auch Fortgeschrittenen-Gruppen, damit jeder in seinem Tempo laufen kann!

Hier noch weitere Bilder!

Hier geht es zum Artikel der RP!


INFORMATIONEN FÜR GRUNDSCHÜLER

Wir haben Ihnen viele Informationen zusammengestellt, die Sie hier finden können.

Die Erprobungsstufe im gebundenen Ganztag

Lions Quest „Erwachsen werden“

In den Jahrgangsstufen 5 und 6 führen wir mit großem Erfolg das Programm Lions Quest „Erwachsen werden“ durch.

Im Rahmen des Politikunterrichts und Klassenlehrerunterrichts beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit Themen des sozialen Lernens, wodurch die persönlichen, sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen gefördert und ihr Selbstwertgefühl und ihr Lebensmut gestärkt werden.

In diesem Zusammenhang beugt das Programm auch Sucht und Gewalt wirksam vor.

Spezifische (mögliche) Inhalte des Programms in der Jahrgangsstufe 5:

1) Meine Klassenlehrer

2) Stärkung des Selbstvertrauens

3) Mit Gefühlen umgehen

 

in der Jahrgangsstufe 6:

4) Die Beziehungen zu meinen Freunden

5) Mein Zuhause

6) Ich entscheide für mich selbst

Ergänzt wird dieser Unterricht im Jahrgang 5 durch das Projekt „Stark im Konflikt“, das von außerschulischen Konflikttrainern durchgeführt wird. Hier lernen die Schülerinnen und Schüler z.B. in Rollenspielen, wie sie sich in bedrohlichen oder provokanten Situationen verhalten sollten.


BERUFSORIENTIERUNG

Die aktuelleTerminübersicht zum Betriebspraktikum, zum Dualen Orientierungspraktikum, zur Berufsberatung und zur Studien- und Beruforientierung finden Sie hier.

FÖRDERUNG DES STUDIUMS: STIPENDIENPORTAL myStipendium.de

Das Portal www.mystipendium.de will allen Schülerinnen und Schülern kostenlos bei der Suche nach einer Förderung für das Wunschstudium helfen. Erstmalig in Deutschland werden mithilfe eines Matching-Verfahrens aus einer Datenbank mit über 2100 Fördereinträgen jedem Nutzer nur jene Stipendien und Auslandsstipendien angezeigt, die auf den eigenen Lebenslauf passen. Bei vielen Stipendien ist die Bewerbung ist bereits vor Antritt des Studiums möglich. Das Portal umfasst eine große Bandbreite an Fördermöglichkeiten, die von der Finanzierung der Lebensunterhaltskosten, über eine finanzielle Unterstützung von Auslandsaufenthalten hin zu Beihilfen für Studiengebühren reichen. Darüber hinaus liefert die Plattform zahlreiche Artikel zum Thema Stipendienbewerbung sowie Vorlagen für die eigene Stipendienbewerbung.

#ICHMACHWASANDERES-STIPENDIUM

Das #ichmachwasanderes-Stipendium richtet sich an Oberstufenschüler, die keinen gradlinigen Lebenslauf haben und mit klassischen Mustern brechen. Denn für die meisten verläuft das Leben nicht immer nach Plan. Das Projekt der ItS (Initiative für transparente Studienförderung) möchte damit denjenigen Unterstützung anbieten, die es benötigen. Gesucht werden all diejenigen, die einen unkonventionellen Lebensweg fortsetzen oder mit etablierten Stereotypen brechen. Das Stipendium umfasst ein Vollstipendium im Wert von 9.900 Euro für ein Auslandssemester an der Capilano University in Kanada inkl. Flug, Unterkunft und Verpflegung.


Suche
Kontakt
Sekretariat
Schulleitung
Schüler
Eltern
Förderverein
Moodle
Aktuell
UNTERRICHTSZEITEN
UNTERRICHTSZEITEN
GOTTESDIENST
TERMINPLAN
Mensa

Hier geht es zum Menüplan.

Bew. Ferientage